AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Überwachung erzählen - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5210012
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist (späterer Beginn)    01.09.2020 - 28.10.2020   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 10:00 bis 12:00 wöch     findet statt     35
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Willer, Stefan , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Science  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur
Inhalt
Kommentar

"Eine höhere Gewalt verfolgt mich. Allwissenheit schwebt um mich. Ein unsichtbares Wesen, dem ich nicht entfliehen kann, bewacht alle meine Schritte." (Friedrich Schiller: Der Geisterseher)
Überwachung ist eine Kulturtechnik, die heute allgegenwärtig erscheint. Sie folgt unterschiedlichen Interessenlagen und Zielsetzungen (Datengewinnung, Kontrolle, Fürsorge) und wird keineswegs nur von oben nach unten, sondern auch von gleich zu gleich ausgeübt oder als Selbstüberwachung praktiziert. Bei alldem ist Überwachung sowohl ein umstrittenes politisches Thema als auch eine Angelegenheit von beträchtlicher ästhetischer Reichweite – besonders in der Literatur.
Das SE widmet sich der Frage, wie Überwachung erzählerisch dargestellt werden kann. Von Bedeutung ist vor allem die Einsehbarkeit von Bewusstseinsvorgängen. In der Geschichte des neuzeitlichen Romans wird die Figur des Erzählers mehr und mehr zum Experten für das Eindringen in die Innenwelten fiktiver Charaktere; in der literarischen Moderne entstehen Erzähltechniken wie der stream of consciousness, die die Suggestion der Innensicht noch verstärken. Im SE sollen solche narratologischen Parameter der zustandekommenden oder verweigerten Einsicht, Übersicht und 'Allwissenheit' im Hinblick auf bestimmte Genres untersucht werden, die ausdrücklich Überwachung thematisieren. Dazu gehören etwa Geheimbundromane, die seit dem späten 18. Jahrhundert Imaginationen verborgener politischer Lenkung entwerfen, Detektiv- und Spionageerzählungen, für die die detaillierte Schilderung von Ermittlung und Observation unverzichtbar ist, sowie Dystopien, in denen die Protagonisten oftmals versuchen, sich den Institutionen totalitärer Überwachung zu entziehen.

Literatur

Mit Gewinn zur Vorbereitung zu lesen: Friedrich Schiller: Der Geisterseher (1798); George Orwell: 1984 (1949); Rainald Goetz: Das Polizeirevier (1982, in: ders.: Kronos. Berichte, Frankfurt a.M. 1993); Julia von Lucadou: Die Hochhausspringerin (Berlin 2018).

Bemerkung

Das SE setzt auf einen hohen Anteil von Eigenstudium; es werden aber regelmäßig Zoom-Sitzungen stattfinden.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin