AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Erzählende Bilder: die großformatigen Freskenzyklen des Trecento in Italien - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 533622
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Wichtige Änderungen

Diese Lehrveranstaltung wird als Onlineformat angeboten. Weitere Informationen folgen. Das Seminar beginnt am 30.04.2020.

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 wöch 30.04.2020 bis 16.07.2020  Pergamonpalais - 3.30 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Westermann, Simone , M.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Kunst- und Bildgeschichte Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Kunst- und Bildgeschichte Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Inhalt
Kommentar

Wie können Bilder Geschichten erzählen? Diese Frage bewegte sichtlich die Künstler des 14. Jahrhunderts, die nicht nur nie zuvor gezeigte Geschichten eine visuelle Umsetzung geben sollten, sondern auch altbekannte Darstellungen innovativ ins Bild setzten. Kaum eine Zeit hielt eine größere Fülle von neuen, religiösen und weltlichen, Sujets bereit – von Heiligenviten zur Poetik – deren Geschichten auf ganz unterschiedlicher Weise visualisiert wurden. Gleichzeitig lebten durch die in der frühen Neuzeit durchweg bedeutenden Dichter wie Dante und Boccaccio Geschichten über Künstler und deren Kunst auf, durch die dem Erzählen mit und durch Bilder eine größere Aufmerksamkeit zukam. Das Seminar widmet sich den verschiedenen Möglichkeiten der Bilderzählung der bedeutendsten Freskenzyklen des italienischen Trecento, vom Leben des hl. Franziskus in Assisi bis zu Altichieros Georgszyklus und führt gleichsam ein in die Freskotechnik sowie Ikonographie.

Literatur

Wolfgang Kemp, Die Räume der Maler. Zur Bilderzählung seit Giotto, München 1996, S. 9-64; Joachim Poeschke, Wandmalerei der Giottozeit in Italien 1280–1400, München 2003; Wolfram Prinz, Die Storia oder die Kunst des Erzählens in der italienischen Malerei und Plastik des späten Mittelalters und der Frührenaissance 1260–1460, Mainz 2000

Prüfung

Hausarbeit

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin