AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Historische Korpuslinguistik - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5220093Ü
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich ÜWP: Zentrale Frist    01.07.2019 - 31.10.2019   
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) nach dem 11.10.2019 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt. Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Dozentinnen bzw. Dozenten, ob Plätze in der LV bereits zur Verfügung stehen bzw. bitten Sie - falls Sie bereits teilnehmen - darum, den Status der Belegung zu ändern. Sie tun das am besten per Mail an die Einrichtungsadministratoren mit Kopie an die Dozenten der LV.
Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 31.10.2019 möglich. Eine Zulassung kann nur entsprechend der verfügbaren freien Plätze erfolgen.

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 16:00 bis 18:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.103 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Odebrecht findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Odebrecht, Carolin , M.A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Sprache und Linguistik
Inhalt
Kommentar

Die historisch arbeitenden Fachbereiche der Linguistik und der Philologien oder der Literatur forschen notwendigerweise korpusbasiert - es gibt ja keine anderen Daten. Die (elektronische) Aufbereitung und Auswertung dieser Daten - historische Korpora – stellt viele Herausforderungen: so sind nicht alle Textsorten überliefert, die Texte sind viel weniger standardisiert als heute, man weiß oft wenig über die Autoren, etc. Dies muss auch bei der Digitalisierung und Auszeichnung der Daten berücksichtigt werden. In diesem Seminar wollen wir selbst ein kleines historisches Korpus aus frühneuhochdeutschen Kräuterkundetexten erstellen, annotieren und auswerten. Dabei werden wir uns mit der Entstehung eines wissenschaftlichen Registers beschäftigen.

Claridge, C. 2008. /Historical corpora./ In A. Lüdeling and M. Kytö (eds.) Corpus Linguistics. An International Handbook, Berlin: Mouton de Gruyter, 242–259.
Klein, W.-P. (2011). /Die deutsche Sprache in der Gelehrsamkeit der frühen Neuzeit. Von der lingua barbarica zur HaubtSprache./ In: Jaumann, Herbert (Hg.) Diskurse der Gelehrtenkultur in der Frühen Neuzeit. Ein Handbuch. de Gruyter, Berlin/New York, 465–516.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin