AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Umweltethik/Environmental Ethics - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 51005
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 12:00 bis 14:00 wöch von 17.10.2019 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 208 Dorotheenstraße 26 (DOR 26) - (Hör-/Lehrsäle eben ohne Experimentierbühne)   findet statt     1000
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Meyer, Kirsten, Professor, Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

In der Umweltethik geht es um den angemessenen Umgang mit der Natur und natürlichen Ressourcen. Betrachtet werden dabei sowohl die Auswirkungen unseres Handelns auf andere Menschen als auch auf andere Lebewesen. Der Klimawandel geht mit einer Reduktion von Biodiversität einher. Inwiefern sind wir moralisch dazu aufgefordert, dies zu verhindern? Hat die Natur jenseits ihres Wertes für den Menschen auch einen eigenen Wert, der hier zu berücksichtigen ist? Geht es darum, das Wohlergehen leidesfähiger Tiere zu berücksichtigen, geht es um das Gedeihen individueller Lebewesen oder geht es auch um den Schutz von Arten bzw. der Artenvielfalt? Inwiefern haben natürliche Entitäten oder die Artenvielfalt einen eigenen Wert, der uns zu ihrem Schutz auffordert? Welche Rolle spielt dabei der ästhetische Wert der Natur?

Diese Fragen standen lange Zeit im Fokus der umweltethischen Debatte; und das Problem des Klimawandels sorgt für ihre besondere Aktualität. Mit Blick auf den Klimawandel stellt sich zudem die Frage, was die Industrieländer angesichts des Klimawandels anderen Ländern schulden – z.B. Kompensation für die von ihnen verursachten Schäden. Außerdem stellt sich die Frage, inwiefern wir Verantwortung für zukünftige Generationen übernehmen müssen – z.B. durch eine massive Reduktion von klimaschädigenden Emissionen. Die Umsetzung dieser Forderungen wirft weitere ethische Fragen auf, etwa Fragen nach dem angemessenen Umgang mit Risiko und Unsicherheit und der Bewertung von Zielkonflikten, die einzelne Maßnahmen mit sich bringen. In dieser Vorlesung soll es also darum gehen, die Umweltethik in ihrer ganzen Breite zu diskutieren. Dabei geht es sowohl um Grundlagenfragen als auch um aktuelle Anwendungsfragen, um ethische Fragen sowie um Fragen der Gerechtigkeit.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 12 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin