AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Dissidenz und Opposition transnational. Die osteuropäische Bürgerrechtsbewegung der 70/80er Jahre - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Masterseminar Veranstaltungsnummer 51431
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2019 - 09.10.2019   
Zentrale Nachfrist    14.10.2019 - 17.10.2019   
Wichtige Änderungen

Bitte die Terminierung genau beachten! Der Kurs besteht aus fünf Sitzung à fünf Stunden.

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Fr. 09:00 bis 14:00 wöch 18.10.2019 bis 13.12.2019 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 5061 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Büroraume m.expr.Arb.platz)   findet statt   25.10.2019: 
15.11.2019: 
22.11.2019: 
29.11.2019: 
20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Leiserowitz, Ruth, Professor
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  European History Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Master of Arts  European History Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  European History Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Master of Education (GYM)  Geschichte 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (ISS)  Geschichte 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (ISG)  Geschichte 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Master of Education (ISS)  Geschichte 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (BS)  Geschichte 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (GYM)  Geschichte 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (ISG)  Geschichte 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Programmstud.-o.Ab.Prom.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )     -  
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )     -  
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )     -  
Master of Arts  Global History Hauptfach ( POVersion: 2012 )     -  
Master of Arts  Mod. Europ. Geschichte Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Völlig überraschend zeitigte die Schlussakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE), die am 1. August 1975 unterzeichnet wurde, neben voraussehbaren Fortschritten auch gänzlich neue Entwicklungen. Das Dokument geriet quasi zur Geburtsurkunde der Bürgerrechtler, denn in vielen osteuropäischen Staaten entstanden informelle Gruppen, die ihre eigenen kommunistischen Regierungen aufforderten, die nun unterzeichneten Bestimmungen der elementaren Menschen- und Freiheitsrechte zu garantieren. Die „Helsinki-Gruppen“ in der UdSSR und die tschechoslowakische „Charta 77“ stehen stellvertretend für die Entwicklung der Dissidentenszene in den osteuropäischen Staaten. Anhand zahlreicher bisher nicht breit veröffentlichter Quellen und Berichte aus Dissidentengruppen von Prag über Berlin und Warschau bis Tallinn sollen die Entwicklungen der Bürgerrechtsbewegung und die Kritik an ihr wie auch deren Beitrag an den Entwicklungen 1989 im Seminar dargestellt und diskutiert werden.

Literatur

https://dissidenten.eu/; https://www.havemann-gesellschaft.de/archiv-der-ddr-opposition/, http://gulaghistory.org, https://nsarchive2.gwu.edu/NSAEBB/NSAEBB213/index.htm

Peter, et al. Die KSZE im Ost-West-Konflikt: Internationale Politik und gesellschaftliche Transformation 1975 - 1990. 2012; Volle, et al. KSZE : Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in Beiträgen und Dokumenten aus dem Europa-Archiv. 1976.

Bemerkung

Ausgleichsberechtigte Studierende wenden sich zur bevorzugten Platzvergabe per E-Mail mit einem Nachweis der Ausgleichsberechtigung an die Studienkoordinationsstelle Geschichte. Ausschlussfrist für die Geltendmachung von Ausgleichsberechtigungen ist der letzte Tag der zentralen Frist, 16 Uhr. Textnachrichten in AGNES werden hingegen nicht gelesen!

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 10 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin