AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Sprachenübergreifend: Syntaktische Nullen - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5260082
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 wöch 15.10.2019 bis 15.02.2020 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.605 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Meyer, Roland , Prof. Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kult.Lit.Mit.-u.Osteuopas Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2015 )   -  
Master of Arts  Slawische Sprachen Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Slaw. Sprachen u. Liter. Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Slaw. Sprachen u. Liter. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Slawistik und Hungarologie
Inhalt
Kommentar

„Nullen“ sind „unsichtbare“ Zeichen ohne overte Realisierung, die indirekt über ihre empirischen Effekte oder aufgrund logischer Erwägungen erschlossen werden. Nullen spielen eine wichtige Rolle in der Theoriebildung, ohne die viele Analysen komplizierter, weniger plausibel und symmetrisch wären. Während systematische Nullen z.B. bei Subjekten oder Auxiliaren und in Koordinations- strukturen in vielen Sprachen zum Standard gehören, ist  v.a. die Umgangssprache – besonders auch in slawischen Sprachen – reich an Nullen, die aus dem Kontext lizensiert werden (sog. Ellipsen). Im Seminar werden die verschiedenen syntaktischen Nullzeichen vorgestellt und ihre Analysen diskutiert. Slawische Daten, die einen Schwerpunkt bilden, werden typologisch u.a. mit germanischen und romanischen verglichen, und Beispiele werden durchgängig übersetzt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin