AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Bildungsungleichheiten im Wandel? - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 54270
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2019 - 09.10.2019   

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 14:00 bis 16:00 wöch 16.10.2019 bis 12.02.2020 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.402 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Bernhard findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bernhard, Nadine , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Erziehungswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   2-5  -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   2-5  -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   2-5  -  
Bachelor of Science  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   2-5  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaften, Vergleichende und Internationale Erziehungswissenschaft
Inhalt
Kommentar

Bildung ist in modernen Gesellschaften eine Schlüsselressource für individuelle Lebenschancen und bestimmt maßgeblich über das Ausmaß sozialer Mobilität bzw. Immobilität. Mit der Bildungsexpansion kam es zwar  zu einer zunehmenden Bildungsbeteiligung in allen sozialen Schichten, dennoch  wissen wir spätestens seit dem Pisa Schock, dass die soziale Herkunft über den Bildungserfolg in Deutschland besonders stark mitentscheidet.  Aber auch andere Determinanten, wie z.B. Gender, Ethnie, Behinderungen, und deren intersektionale Wirkung  haben einen Einfluss auf die Verteilung von Bildungschancen.  Dieses Seminar bietet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, einerseits Theorien der Entstehung von Bildungsungleichheiten  kennenzulernen und sich  mit Bildungsungleichheiten in den Bildungsinstitutionen Schule, Berufsausbildung und Hochschule sowie deren historische Persistenz und Veränderung theoretisch fundiert auseinander zu setzen. 

 

Education is a key resource for individual life chances in modern societies and determines the extent of individual social mobility or immobility. Although educational expansion has increased education participation in all social strata, at the latest since the Pisa shock, we know that the social economic status influences the degree of educational success in Germany. But also other determinants such as e.g. gender, ethnicity, disabilities, and their intersectional effects have an impact on the distribution of educational opportunities. This seminar offers participants the opportunity to get acquainted with theories of the formation of educational inequalities. We will study educational inequalities and their historical persistence and change n the educational institutions school, vocational training and higher education.

Bemerkung

Für den Besuch des Seminars sind Englischkenntnisse notwendig.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 9 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin