AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Das Mittelalter: weiß, männlich, christlich? Eine Bestandsaufnahme - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51311
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2019 - 09.10.2019    aktuell
Zentrale Nachfrist    14.10.2019 - 17.10.2019   

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 12:00 bis 14:00 wöch von 21.10.2019 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.404 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Jaser, Christian , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Programmstud.-o.Abschl.MA  European History Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2017 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Programmstud.-o.Ab.Prom.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2017 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2017 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichtswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichtswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )     -  
Bachelor of Science  Geschichtswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Die Vereinnahmung des Mittelalters für (identitäts)politische Zwecke kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits im 19. Jahrhundert konstruierte die sich etablierende Geschichtswissenschaft mit Verve „genealogisch homogene Nationalmittelalter“ (Valentin Groebner), um nationalen Sehnsüchten und Stimmungslagen historische Legitimation und Tiefe zu verschaffen. Unter anderen Vorzeichen läuft die „Wunschmaschine“ Mittelalter auch derzeit wieder auf Hochtouren: Rechtspopulistische und rechtsextremistische Kreise berufen sich in den USA wie auch in Europa auf ein „weißes, männliches und christliches Mittelalter“. Der Umgang mit dieser neuerlichen Instrumentalisierung hat in der US-amerikanischen Mediävistik zu hitzigen Auseinandersetzungen in den sozialen Medien geführt, die nicht zuletzt Fragen nach der innerfachlichen Diversität aufwarfen. Diesen aktuellen Herausforderungen der Mittelalterforschung wird das Seminar auf zwei Ebenen nachgehen: Erstens werden die Kontexte, Akteure und Inhalte der laufenden Debatte analysiert, zweitens gilt es, die behauptete Homogenität des Mittelalters mit Blick auf Hautfarbe, Geschlecht und Religion einer fachwissenschaftlichen Prüfung zu unterziehen. Begleitend zum Seminar werden dabei – entlang des gängigen Arbeitsprozesses von der Anfangrecherche bis zur fertigen Hausarbeit – Basiskompetenzen wie wissenschaftliches Lesen, Diskutieren und Schreiben eingeübt und im Rahmen einer Schreibwerkstatt am Semesterende erprobt. Die Lektürefähigkeit englischsprachiger Texte ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Seminarteilnahme.

Literatur

Peter Raedts, Die Entdeckung des Mittelalters. Geschichte einer Illusion, Darmstadt 2016; Valentin Groebner, Das Mittelalter hört nicht auf. Über historisches Erzählen, München 2008; Hans-Werner Goetz, Proseminar Geschichte: Mittelalter, 4. Aufl. Stuttgart 2014.

Bemerkung

Ausgleichsberechtigte Studierende wenden sich zur bevorzugten Platzvergabe per E-Mail mit einem Nachweis der Ausgleichsberechtigung an die Studienkoordinationsstelle Geschichte. Ausschlussfrist für die Geltendmachung von Ausgleichsberechtigungen ist der letzte Tag der zentralen Frist, 16 Uhr. Textnachrichten in AGNES werden hingegen nicht gelesen!

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin