AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Kognitionswissenschaftliche Ansätze in der Werbesprache - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5220011
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 16:00 bis 18:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.401 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Rodriguez Ronderos findet statt     40
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rodriguez Ronderos, Camilo verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Germanistische Linguistik Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Germanistische Linguistik Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Bachelor of Science  Germanistische Linguistik Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Germanistische Linguistik Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Sprache und Linguistik
Inhalt
Kommentar

In der Werbegestaltung ist Sprache dem allgemeinen Zweck, die höchstmögliche Anzahl an Käufern von einem Produkt zu überzeugen, untergeordnet. Angesichts der daraus entstehenden großen Bedeutung der Überzeugungsmechanismen für die Kommunikation, werden in Werbungen komplexe und subtile psychologische, linguistische und soziologische Strategien angewendet um die Auswirkung auf mögliche Konsumenten zu maximieren. Werbungen sind deswegen hervorragend dazu geeignet, das Zusammenspiel zwischen psycho-, sozio-, und formal-linguistischen Aspekten der Kommunikation zu veranschaulichen. In diesem Kurs werden wir diese Interaktion untersuchen am Beispiel unterschiedlicher Arten von Werbekampagnen, bei denen gesprochene, geschriebene sowie multimodale Sprachäußerungen in den Vordergrund treten. Es wird von den Studierenden eine aktive und regelmäßige Beteiligung erwartet, sowie die Erledigung von wöchentlichen Aufgaben.

Literatur
Sedivy, J. and Carlson, G. (2011) Sold on Language: How Advertisers Talk to You and What This Says about You, John Wiley & Sons, Ltd, Chichester, UK.

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin