AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Empirische Parteienforschung - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53114
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Nachfrist    14.10.2019 - 17.10.2019   
Zentrale Frist    01.07.2019 - 09.10.2019   

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 203 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Medienunterstützter Unterrichtsraum) Thürk findet statt     12
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Thürk, Maria
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Politisches Verhalten im Vergleich
Inhalt
Kommentar

Parteien sind die zentralen Akteure in repräsentativen Demokratien. Sie sind das Bindeglied zwischen den Bürger*innen und den Entscheidungsträger*innen und vertreten die unterschiedlichen Interessen der Bevölkerung. Auch um die politischen Prozesse in Parlamenten, der Regierung und der Gesetzgebung zu verstehen, ist die Analyse von politischen Parteien zentral. In diesem Seminar werden wir sowohl die theoretischen Konzepte der Parteienforschung als auch die methodischen Kenntnisse wiederholen und praktisch anwenden. Hier erarbeiten wir uns auf der Grundlage der theoretischen Konzeptualisierung einer Forschungsfrage, die Hypothesenbildung und insbesondere die Auswahl des geeigneten Forschungsdesigns inklusive Fallauswahl, Operationalisierung und Auswertung. Im Seminar betrachten und erarbeiten wir sowohl qualitative als auch quantitative Methoden in der Parteienforschung, wobei der Schwerpunkt in der quantitativen Forschung liegt. Im quantitativen Teil des Kurses beginnen wir mit der Wiederholung von linearen Regressionen und erarbeiten uns den Einstieg in fortgeschrittene quantitative Methoden, z.B. multinomiale logistische Regressionen. Alle Teilnehmer*innen sollten ein Grundverständnis von statistischen Methoden und der Software Stata haben.

Literatur

Einführende Literatur:


Kohler, Ulrich, & Kreuter, Frauke (2016). Datenanalyse mit Stata: allgemeine Konzepte der Datenanalyse und ihre praktische Anwendung. Oldenbourg Verlag.


Katz, Richard S. and William Crotty (2006): Handbook of Party Politics, London: Sage.


Saalfeld, Thomas (2007): Parteien und Wahlen, Baden-Baden: Nomos.

Bemerkung

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin