AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Thomas Hobbes, Leviathan - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer ÜWP51031
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Fr. 10:00 bis 12:00 wöch von 12.04.2019 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.406 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Schmidt findet statt     5
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schmidt, Thomas, Professor, Dr.
Prüfungen / Module
Prüfungs- bzw. Modulnummer Modul
11702 Philosophie: Wahlfrei
12802 Philosophie: Wahlfrei

Prüfungsformen:
PT Projekttutorien, M mündlich, S schriftlich, KL Klausur, HA Hausarbeit, B Bachelorarbeit, MT Masterarbeit, P Praktikum, FS Forschungsseminar, MP Modulabschlussprüfung, PS Proseminar, EX Exkursion, ME Mündliche Prüfung und Expose
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Der Leviathan von Thomas Hobbes ist einer der großen klassischen Texte der politischen Philosophie. Hobbes entfaltet hier das Programm der Begründung einer politischen Ordnung auf der Grundlage der Konzeption eines Naturzustands, den er in düsteren Farben beschreibt und zu dem es, wie Hobbes es sieht, nur eine Alternative gibt: eine politische Ordnung unter einem mit weitreichender Macht ausgestatteten Souverän.

In diesem Seminar werden wir Kernstücke der Hobbes’schen Argumentation erarbeiten und auf ihre Überzeugungskraft hin diskutieren. Hierbei soll es zum einen darum gehen, exemplarisch zu lernen, Texte der philosophischen Tradition interpretatorisch und argumentativ zu erschließen. Zum anderen wird uns stets die Sachfrage begleiten, wie das Programm der Begründung einer legitimen politischen Ordnung am besten zu konzipieren und im Detail durchzuführen ist. In dieser Frage bringt einen, wie ich dartun möchte, die Diskussion der Hobbes’schen Theorie auch dann weiter, wenn man ihr kritisch gegenübersteht.

Wir werden uns vor allem mit dem Hobbes’schen Text selbst beschäftigen, gelegentlich aber auch auf Beiträge zur politischen Philosophie der Gegenwart zurückgreifen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin