AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Denken in finsteren Zeiten: Hannah Arendt's Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft (Ein Lektürekurs) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532875
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 c.t. wöch 09.04.2019 bis 09.07.2019 
Einzeltermine ausblenden
Institutsgebäude - 0.03 Sophienstraße 22-22a (SO 22) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Einzeltermine:
  • 09.04.2019
  • 16.04.2019
  • 23.04.2019
  • 30.04.2019
  • 07.05.2019
  • 14.05.2019
  • 21.05.2019
  • 28.05.2019
  • 04.06.2019
  • 11.06.2019
  • 18.06.2019
  • 25.06.2019
  • 02.07.2019
  • 09.07.2019
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Feierstein, Liliana Ruth, Professor, Dr. verantwortlich
Fiedler, Lutz , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kulturwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft, Transkulturelle Geschichte des Judentums
Inhalt
Kommentar

Hannah Arendts Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft zählt zu den Klassikern einer theoretisch fundierten Geschichtsschreibung wie einer politischen Ideengeschichte. Im Seminar wollen wir uns diesem Grundlagentext aus unterschiedlichen Perspektiven nähern. Neben dem Nachvollzug von Arendts Darstellung einer Verfallsgeschichte des modernen Nationalstaats sollen die jüdischen Geschichtserfahrungen in den Blick genommen werden, die Eingang in das Buch gefunden haben. Vor dem Hintergrund einer Deutung von Arendts opus magnum als kumulativer Gewaltgeschichte soll wiederum eine Lesart erprobt werden, die Arendts Unterscheidungen in der Darstellung von Kollektivgewalt nachgeht. Auch wenn wir Arendts Hauptwerk im Seminar nicht vollständig lesen werden, wird eine hohe Lesebereitschaft vorausgesetzt.

 

 

Literatur

Hannah Arendt, Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. Antisemitismus, Imperialismus, totale Herrschaft Piper, München/ Zürich 1986 (TB). (12. Auflage 2008).

Seyla Benhabib, Hannah Arendt. Die melancholische Denkerin der Moderne, Hamburg 1998.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin