AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Einführung in die Medientheorien - Retrocomputing - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53524
Semester WiSe 2018/19 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 10:00 bis 12:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 2.26 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Übungsräume)   findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Höltgen, Stefan , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Medientheorien
Inhalt
Kommentar

Retrocomputing ist praktizierte Medienarchäologie: Mit historischen Computern werden kontemporäre Projekte realisiert. Hierbei entstehen neue Spiele, Hardware-Gadgets, Bücher, Zeitschriften und eine Vernetzung von Wissensbeständen. En passant wird dabei Computergeschichte geschrieben, relativiert und aktualisiert – oft mit Ergebnissen, die zur Entstehungszeit der entsprechenden Systeme undenkbar gewesen wären. Conditio sine qua non all dieser Aktivitäten bildet die Operativität des Mediums, das damit zugleich seine Historizität negiert.

Im Seminar wollen wir am Beispiel ausgewählter Projekte die verschiedenen medienwissenschaftlichen Implikationen des Retrocomputing diskutieren. Als theoretische Basis hierfür dienen Texte, die Begriffe (Nostalgie, Retro, Archäologie, Re-Enactment, Historiographie, …) klären und spezifische Forschungsinteressen auf diesem Feld beschreiben.

Bemerkung

Teilnahmebestätigung: Vorstellung eines ausgewählten Retroprojektes

 

Information zum Beginn der LV im WS 2018/2019: 

Am 17. Oktober 2018 findet der Workshop "re-thinking computation"  (https://www.musikundmedien.hu-berlin.de/de/medienwissenschaft/medientheorien/medien_die_wir_meinen/projekte/re-thinking-computation)  statt, wozu Sie herzlich eingeladen sind.
 
 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19. Aktuelles Semester: SoSe 2019.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin