AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Komische Lyrik - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5210057
Semester WiSe 2018/19 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 16:00 bis 18:00 wöch von 22.10.2018 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.504 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     24
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur
Inhalt
Kommentar

Bei komischen Gedichten ist – anders als beim Witz – der Weg bereits das Ziel, bemerkte Robert Gernhardt in seinen zehn Thesen zu dieser populären Gattung. Denn komische Lyrik lebt nicht nur von der witzigen Pointe, sondern vom geschickten Einsatz der Gestaltungsmittel, die ihr als ‚formstrenger‘ Gattung zur Verfügung stehen, um komische Effekte zu erzielen. Um diese lyrischen Möglichkeiten der Komik wird es im SE gehen. Es werden verschiedene Spielarten lyrischer Komik verhandelt, darunter scherzhafte, satirische und groteske Lyrik sowie Nonsense-Poesie. Einen Schwerpunkt nehmen Parodien von bestimmten Autoren und lyrischen Untergattungen ein, weil sich hier besonders gut der komisch intendierte Einsatz von Reim, Metrum etc. untersuchen lässt. Dabei werden auch historische Momente deutlich: Die Zeitverbundenheit einiger komischer Spielarten (etwa der burlesken Travestie und bestimmter Formen der Satire) sowie die ‚heimliche Komik‘ (Holz) unzeitgemäßer Texte. Schließlich soll dem Status komischer Lyrik nachgegangen werden. Es stellt sich einerseits die Frage, warum komische Lyrik in der Literaturwissenschaft nicht auch den kanonischen Rang ‚ernsthafter‘ Lyrik einnimmt, und warum sie sich andererseits derzeit einer großen Beliebtheit erfreut, zumal in Performance-Kontexten wie dem poetry slam.
Die Texte werden zu Semesterbeginn über Moodle zur Verfügung gestellt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19. Aktuelles Semester: SoSe 2019.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin