AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Der Lebensverlauf und Ungleichheiten im Wohlfahrtsstaat - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungsseminar Veranstaltungsnummer 53055
Semester WiSe 2018/19 SWS 4
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 14:00 bis 16:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 003 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Unterrichtsraum)   findet statt   30.10.2018:  30
iCalendar Export Di. 16:00 bis 18:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 203 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Medienunterstützter Unterrichtsraum)   findet statt   30.10.2018:  30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Lersch, Philipp, Professor, Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   10  -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Soziologie der Sozialpolitik (S)
Inhalt
Kommentar
Soziale Ungleichheiten sind meist dynamisch und verändern sich im 
Lebensverlauf von Individuen mit dem Eintritt bestimmter 
Lebensereignisse und -phasen. Die Veränderungen im Lebensverlauf und 
deren zeitlich weitreichenden Auswirkungen sind dabei auch durch die 
gegebenen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in modernen 
Wohlfahrtsstaaten strukturiert. Aus den Dynamiken individueller 
Biographien ergeben sich so Muster in den Ungleichheiten zwischen 
Individuen, die moderne Gesellschaften prägen. Zum Beispiel ist der 
Eintritt in Arbeitslosigkeit mit individuellen Einkommensverlusten 
verbunden, die aber durch wohlfahrtstaatliche Eingriffe abgefedert 
werden können. So werden Einkommensungleichheit innerhalb des 
individuellen Lebensverlaufs und zwischen Individuen im Zeitverlauf 
beeinflusst.

In diesem Vertiefungsseminar werden wir ausgewählte theoretische Ansätze 
und wichtige Forschungsarbeiten aus dem Bereich der 
lebensverlaufsorientierten Ungleichheitsforschung lesen und besprechen, 
wobei wir einen besonderen Fokus auf wohlfahrtsstaatliche Bedingungen 
legen. Um die theoretischen und empirischen Erkenntnisse zu vertiefen, 
werden im Seminar eigene quantitative, empirische Untersuchungen 
angeleitet und von den Studierenden durchgeführt.

Bemerkung
Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Kenntnisse im 
Bereich soziale Ungleichheit und Stratifizierung vertiefen wollen und 
dabei v.a. Interesse an einem Verständnis der strukturellen und 
institutionellen Bedingungen von Veränderungen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin