AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Berlin-Filme / Berlin Films - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 02181277
Semester SoSe 2018 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch 19.04.2018 bis 19.07.2018 
Einzeltermine ausblenden
Institutsgebäude - 0323-26 Hausvogteiplatz 5-7 (HV 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     25
Einzeltermine:
  • 19.04.2018
  • 26.04.2018
  • 03.05.2018
  • 17.05.2018
  • 24.05.2018
  • 31.05.2018
  • 07.06.2018
  • 14.06.2018
  • 21.06.2018
  • 28.06.2018
  • 05.07.2018
  • 12.07.2018
  • 19.07.2018
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rinke, Stefanie , Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Universitätsverwaltung, Studienabteilung (I), Administration Qualitätspakt Lehre, bologna.lab
Inhalt
Kommentar

Please NOTE: this is a bilingual course / dies ist ein bilingualer Kurs!

Language requirements: English B1 / German B1

The language in class will be English and German (bilingual seminar). But we will try to speak as much German in class as we can, to improve the German language skills. English will be Lingua franca. The texts will be, if possible, in German and English. The short presentations and the essay could be in English or German. The films will be in German with English Subtitles.

 

Viele Filme werden derzeit in der Hauptstadt Berlin gedreht. Doch nicht jeder dieser Filme kann als „Berlin-Film“ bezeichnet werden. Er wird es erst dann, - so die Grundlage des Seminars, - wenn die Stadt mit ihren einprägsamen Orten im Film zu sehen ist, wenn ein besonderer Lebensstil, ein Lebensgefühl in Szene gesetzt wird oder wenn historische, kulturelle oder politische Besonderheiten Berlins zur Geltung kommen. Denn erst dann tragen Berlin-Filme zur imaginären Kostruktion der Metropole Berlin und zu ihrer Identität bei, so dass ein Berlin-Film ein Teil des großstädtischen thick space wird. Es wird die Verflechtung realer Orte, der Lebensweisen der Stadt und dem Imaginären des Films analysiert.

Wir diskutieren im Seminar jeweils am Beispiel, warum ein Film ein Berlin-Film genannt werden kann. Hierbei werden keine Dokumentationen zugrunde gelegt sondern nur fiktionale Genres und zwar Filme der 1920er Jahre bis zur Gegenwart.

Die Filme werden für alle in einem Handapparat im Grimm-Zentrum (Mediathek) zur Verfügung gestellt.

Die zu lesenden Texte und Handouts können via Moodle heruntergeladen werden.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------

A lot of films are made in Berlin, but not every film could be called a „Berlin Film“. A film is a Berlin Film, so the definition in class, when the film shows special places of Berlin, when it shows a particular life-style or specific historical, cultural or political events. Only Berlin Films construct the identity of the metropole Berlin and are part of the thick space of a metropole: are intermingled in (imaginary) city relations.

In the seminar we discuss and analyse, why a film is a Berlin Film and deconstruct its position in the relation network between real place and imagination. We will not study documentaries, only motion pictures from the years 1920s until today.

The films will be available for all students in a handset in the Grimm-Zentrum (media center) and the texts and handouts via Moodle.

 

 

 

Literatur

1. Filme (Handapparat “Berlin-Filme” in der Mediathek, Grimm Zentrum)

1, 2, 3; USA 1961, R: Billy Wilder (mit engl. Untertiteln)

Anonyma – Eine Frau in Berlin; D und PL 2008, R: Max Färberböck, D: Nina Hoss (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Berlin Calling; D 2008, R: Hannes Stöhr, D: Paul Kalkbrenner (mit engl. Untertiteln)

Berlin – Ecke Schönhauser; DDR 1957, R: Gerhard Klein (ohne engl. Untertitel)

Berlin – Sinfonie der Großstadt; D 1927, R: Walther Ruttmann (Stummfilm)

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989; D 2015 R: Jörg A. Hoppe (dt. und engl. Tonfassung, franz. Untertitel)

Boxhagener Platz; D 2010, R: Matti Geschonnek (ohne engl. Untertiteln)

Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo; D 1981, R: Ulrich Edel, D: Nadja Brunckhorst (mit engl. Untertiteln)

Das Leben ist eine Baustelle; D 1997, R: Jürgen Becker (mit engl. Untertiteln)

Der blaue Engel; D 1930, R: Josef von Sternberg, D: Marlene Dietrich (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Desire Will Set You Free; D 2015, R: Yony Leyser (noch nicht im Handapparat)

Die Friseuse; D 2010, R: Doris Dörrie (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Die Legende von Paul und Paula; DDR 1973, R: Heiner Carow (mit engl. Untertiteln)

Die Mörder sind unter uns; D 1946, R: Wolfgang Staudte, D: Hildegard Knef (ohne engl. Untertitel)

Drei; D 2010, R: Tom Tykwer (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Ein Sommer vorm Balkon; D 2006, R: Andreas Dresen (mit engl. Untertiteln)

Good Bye, Lenin; D 2003, R: Wolfgang Becker, D: Daniel Brühl, Katrin Sass (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Herr Lehmann; D 2003, R: Leander Haußmann, D: Christian Ulmen (mit engl. Untertiteln)

Himmel über Berlin (engl. Wings of Desire); D 1987, R: Wim Wenders, D: Bruno Ganz, Otto Sander (mit engl. Untertiteln)

Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?; D 1932, R: Slatan Dudow (ohne engl. Untertitel)

Lola rennt; D 1998, R: Tom Tykwer, D: Franka Potente, Moritz Bleibtreu (mit engl. Untertiteln)

Menschen am Sonntag; D 1930, R: Robert Siodmak und Edgar G. Ulmer (Drehbuch Billy Wilder) (Stummfilm, Translation of Dialogs in Moodle)

Metropolis; D 1927, R: Fritz Lang (Stummfilm und engl. Untertitel)

Oh Boy; D 2012, R: Jan-Ole Gerster, D: Tom Schilling (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Sonnenallee; D 1999, R: Leander Haußmann (ohne engl. aber mit dt. Untertiteln)

Victoria; D 2015, R: Sebastian Schipper, D: Laia Costa (mit engl. Untertiteln)

 

 2. Forschungsliteratur

Aggio, Regina, Filmstadt Berlin 1895–2006. Schauspieler, Regisseure, Produzenten, Wohnsitze, Schauplätze und Drehorte, Jena 2007.

Beil, Benjamin, Jürgen Kühnel und Christian Neuhaus, Studienhandbuch Filmanalyse: Ästhetik und Dramaturgie des Spielfilms, Paderborn 2016.

Benshoff, Harry M., Film and Television Analysis. An Introduction to Methods, Theories, and Approaches, New York 2016.

Brantz, Dorothee, Sasha Disko und Georg Wagner-Kyora (Hg.), Thick Space: Approaches to Metropolitanism, Berlin 2012.

Elsaesser, Thomas und Malte Hagener, Filmtheorie zur Einführung, Hamburg 2007.

Faulstich, Werner, Grundkurs Filmanalyse, München 2002.

Frahm, Laura, Metropolis in Transformation. Cinematic Topologies and Urban Spaces, in: Dorothee Brantz, Sasha Disko und Georg Wagner-Kyora (Hg.), Thick Space: Approaches to Metropolitanism, Berlin 2012, S. 257-278.

Korte, Helmut, Systematische Filmanalyse als interdisziplinäres Programm, in: Ders. und Werner Faulstich (Hg.), Filmanalyse interdisziplinär, 2. Aufl., Göttingen 1991, S. 166-183.

Lindner, Rolf, The Imaginary of the City, in: Günter Lenz, Friedrich Ulfers und Antje Dahlmann (Hg.), Towards a new Metropolitanism. Reconstructing Urban Culture, Urban Citizenship and the Multicultural Imaginary, Heidelberg 2006, S. 209-217.

Mikos, Lothar, Film- und Fernsehanalyse, 2. überarb. Aufl., Konstanz 2008.

Möbius, Hanno und Guntram Vogt, Drehort Stadt: Das Thema “Großstadt” im deutschen Film, Marburg 1990.

Jacobsen, Wolfgang (Hg.), Berlin im Film. Die Stadt - die Menschen, Berlin 1998.

Münch, Markus, Drehort Berlin – Wo berühmte Filme entstanden, Berlin 2007.

Wildt, Nadin, Filmlandschaft Berlin: Großstadtfilme und ihre Drehorte, Berlin 2016.

Bemerkung

This seminar carries 5 ECTS.

For international incoming students and HU students.

Language requirements: German B1 / English B1. - this is a bilingual seminar.

NO registration via Agnes.

Application via Berlin Perspectives ONLY: BP Module application

Zielgruppe

International exchange students / Internationale Programmstudierende.

HU-Studierende im ÜWP.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin