AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Distant Watching - Entwicklung einer computergestützten Methode zur Filmanalyse - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Veranstaltungsnummer 53515
Semester WiSe 2017/18 SWS 1
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 16:00 bis 18:00 wöch
Einzeltermine ausblenden
Pergamonpalais - 2.26 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Übungsräume)   findet statt    
Einzeltermine:
  • 19.10.2017
  • 26.10.2017
  • 02.11.2017
  • 09.11.2017
  • 16.11.2017
  • 23.11.2017
  • 30.11.2017
  • 07.12.2017
  • 14.12.2017
  • 21.12.2017
  • 11.01.2018
  • 18.01.2018
  • 25.01.2018
  • 01.02.2018
  • 08.02.2018
  • 15.02.2018
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Sander, Philipp begleitend
van Treeck, Jan Claas , PhD verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Medienwissenschaft Hauptfach ( POVersion: 2007 )   -  
Master of Arts  Medienwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2010 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2010 )   -  
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Medientheorien
Inhalt
Kommentar

„How to Compare One Million Images?“ diese Frage stellte Lev Manovich und beantwortete sie mit der von ihm und seiner Forschungsgruppe entwickelten Methode der Cultural Analytics. Doch wie vergleicht man Filme, die einzeln schon aus mehr als 100 000 Bildern bestehen und zusätzlich, seit der Entwicklung des Tonfilms, noch Audiosignale enthalten? Diese Frage gilt es in diesem Projektseminar zu beantworten. Hierfür werden theoretische und empirische Grundlagen unter anderem zu den Themen Digital Humanities, Filmanalyse und Big Data geschaffen, um im Seminar gemeinschaftlich eine Methode für eine computergestützte Filmanalyse zu erarbeiten.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin