AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

„Fragmente einer Sprache der Liebe“. Zur Kulturgeschichte eines großen Gefühls seit der Antike - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532886
Semester WiSe 2017/18 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 12:00 bis 14:00 wöch 23.10.2017 bis 12.02.2018 
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt   20.11.2017: Lektürewoche 30
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bruns, Claudia , Prof. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kulturwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Seit Beginn der abendländischen Geschichte gibt es Texte über die Liebe. Mal diente sie als philosophischer Pfad zur Erkenntnis des Wahren und Schönen, mal als Medium zur Kontemplation Gottes. Sie fungierte als Antrieb ritterlichen Wettstreits und avancierte schließlich zum romantischen Eheideal, das bis in die Gegenwart hinein unsere geschlechtsspezifischen Beziehungsvorstellungen bestimmt. Aktuell wird die Liebe als konsumierbares Gut, als sexuelle Performance und Ausdruck kapitalistischer Marktlogik diskursiviert, wird entzifferbar als Teil eines kulturell erworbenen (vergeschlechtlichten, klassenspezifischen, ethnisierten) Habitus – auch wenn die Sehnsucht nach Erlösung u. Transzendenz im modernen Liebesdiskurs weiterhin mitschwingt. In diesem Seminar verfolgen wir die verschiedenen Pfade einer Kulturgeschichte der Liebe anhand ausgewählter Texte, Bilder und Medien von der Antike bis in die Gegenwart.

Start am 23. Oktober!

Literatur

Illous, Eva: Warum Liebe weh tut…

Luhmann:

Benjamin: Fragmente einer Sprache der Liebe

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2017/18 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin