AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Organisierte Zivilgesellschaft: Soziale Bewegungen im Vergleich - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Proseminar Veranstaltungsnummer 53036
Semester SoSe 2017 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 18:00 bis 20:00 wöch 005 (Seminarraum)
Stockwerk: EG


alttext alttext
Uni3b Institutsgebäude - Universitätsstraße 3b (UNI 3)

Außenbereich nutzbar Innenbereich eingeschränkt nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
  findet statt     35
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Beifach ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( POVersion: 2011 )   3/5  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( POVersion: 2011 )   3/5  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Beifach ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Politisches Verhalten im Vergleich
Inhalt
Kommentar

Soziale Bewegungen und Protestorganisationen sind als Interessenvermittlungsakteure in politischen Systemen für die Legitimierung demokratischer Politik hochrelevant. Gleichzeitig agieren sie im Spannungsfeld zwischen dem Einfluss von kontextuelle Faktoren einerseits sowie Determinanten auf Mitgliederebene andererseits. Nachdem zu Beginn des Seminars eine Abgrenzung verschiedener zivilgesellschaftlicher Organisationen vorgenommen und deren Rolle und Funktion in westlichen Demokratien erarbeitet wird, stehen im zweiten Teil des Seminars soziale Bewegungen im Vordergrund. Wir werden Fragen der Mobilisierung, Entwicklung und Strategien von sozialen Bewegungen insbesondere im Kontext institutioneller Ausgestaltung untersuchen. Ziel des Kurses ist es, den Studierenden einerseits die theoretischen Grundlagen der Zivilgesellschafts- und Bewegungsforschung zu vermitteln, sowie andererseits aktuelle Forschungsdebatten aufzugreifen und anhand empirischer Beispiele analytisch zu erö

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017. Aktuelles Semester: WiSe 2024/25.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin