AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Spurensuche – Indien in Berliner Archiven / Traces of India in Berlin’s Archives - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53663
Semester WiSe 2016/17 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 wöch 26.10.2016 bis 15.02.2017 
Einzeltermine anzeigen
edison höfe - 217 Invalidenstraße 118 (I118) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bajpai, Anandita , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( POVersion: 2009 )   4+2  3 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+2  3 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( POVersion: 2009 )   4+2  3 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+2  3 -  
Master of Arts  Süd-u. Südostasienstudien Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+2  1 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kommentar

Indien in Berliner Archiven? Was kann man da erwarten?  Archive sind doch nur Orte mit staubigen Akten, wo der deutsche Amtsschimmel reitet. Warum sollte sich da etwas Relevantes zu einem fernen Land wie Indien finden lassen? Wie und wo fängt man mit der Suche an?

Diese und ähnliche Fragen werden oft im Zusammenhang mit Archivarbeit gestellt. Auch in den Studienplänen stellen sie oft ein Desiderat dar. Dieses Seminar begibt sich auf eine spannende Spurensuche nach Dokumenten zu Indien in deutschen Archiven, speziell in der reichen Archivlandschaft der Bundeshauptstadt Berlin.

Archivquellen zu Indien reichen von Tonaufnahmen  indischer Kriegsgefangener im Ersten Weltkrieg über Unterlagen deutscher und indischer Wissenschaftler und Reisender, Berichte der kaiserlich-deutschen Konsulate, Dokumente, die die gegensätzlichen Ansichten west- und ostdeutscher Diplomaten widerspiegeln oder  das Leben von Indern in Deutschland zeigen. bis hin zu Foto- und Filmsammlungen.  Dies sind nur einige Beispiele aus dem reichen Spektrum der Quellen zur Geschichte Indiens. Das Wissen um diese Quellen kann Studentierenden einen wichtigen Einstieg in die Geschichte Indien oder,  konkreter, in den Kulturaustausch und die vielfältigen Beziehungen zwischen dem Subkontinents und  Deutschland bieten.

 Das Seminar hat  folgende Komponenten:

1.Einführung in den Aufbau und die systematische Recherche in Archiven (Datenbanken, Findbücher etc.)

2.Arbeit mit Archivquellen

3.Systematisches Finden und Erfassen von Quellen zu Indien in einem ausgewählten Berliner Archiv

Im Seminar werden neben der Einführung in die Archivarbeit, einige Berliner Archive durch geführte Besuche individuell vorgestellt. Zusätzlich wird das Seminar eines dieser Archive näher unter die Lupe nehmen und die dort vorhandenen Quellen zu Indien systematisch recherchieren und für eine Forschungsdatenbank erfassen. Ausgewählte Originalunterlagen sollen dabei näher untersucht und ausgewertet werden. Ziel ist es die methodischen  Grundlagen für die weitere wissenschaftliche Arbeit mit historischen Archivquellen zu schaffen.

Das Seminar findet im Rahmen des DFG-Projektes MIDA (https://www.iaaw.hu-berlin.de/de/region/suedasien/forschung/projekte/aktuell/mida) statt.

 

India in Berlin’s Archives? How could one possibly find any relevant sources on a country like India in these archives? For many students, the term ‘Archive’ often evokes intimidation and insecurity if not indifference. How does one proceed when looking for sources on modern Indian history in German archives and why are they important?

The sound recordings of Indian Prisoners of War in German prison camps (WWI), the reports of bureaucrats from West and East Germany who wrote about their activities in India, travelogues and memoirs of individuals who travelled to India, collections of photographs and post cards, state records on the lives of Indians in Germany, articles on India in German newspapers: these are just some of the myriad sources that point to the richness and potential of the holdings of German archives on modern Indian history. These diverse sources can help students engage with Indian history, more specifically the history of exchanges, encounters and entanglements between Germany and the Indian subcontinent.

 

This seminar has the following axes:

  1. Learning how to do systematic searches in archives (Databases, catalogues etc.)
  2. How to work with archival sources?
  3. Systematic search and collection of sources on India in a selected archive in Berlin.

 

The seminar will offer the opportunity to visit some prominent archives in Berlin with guided tours. The aim is to work intensely with primary sources on India in one specific archive and participate in contributing to a database on such sources. It will thus help in acquiring concrete methodological tools.

Prüfung

Hausarbeit

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin