AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Wahl- und Parteiensysteme - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Proseminar Veranstaltungsnummer 53032
Semester SoSe 2016 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 001 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wagner, Aiko , M.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Beifach ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Beifach ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( POVersion: 2011 )   3/5  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( POVersion: 2011 )   3/5  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Wahl- und Parteiensystemforschung. Einführung in den internationalen Vergleich

 

Aiko Wagner

 

Seit Jahrzehnten werden die Wahlsysteme als wichtige Einflussgröße für die Parteiensysteme demokratischer Staaten diskutiert: Verhältniswahl führe zu fragmentierten Parlamenten, Mehrheitswahl dagegen zum Zweiparteiensystem. Auf der anderen Seite wird betont, dass die Parteienvielfalt von gesellschaftlichen Faktoren abhänge und es die soziale Heterogenität sei, die die Parteienzahl erkläre. Zudem werden die Wahlsysteme von Parteien installiert, womit eine Umkehrung der Einflussrichtung vorgeschlagen wird. In diesem Seminar soll ein Überblick über Wahl- und Parteiensysteme erarbeitet und die vorgestellten Zusammenhänge beleuchtet werden. Dafür diskutieren wir die klassischen Texte der Wahlsystemforschung und schließen zum aktuellen Forschungsstand auf.

 

Literatur

 

Literatur:

Nohlen, Dieter (2014): Wahlrecht und Parteiensystem. 7., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Bonn: Lizenzausgabe der Bundeszentrale für politische Bildung.

Wagner, Aiko (2013): Die Mikrofundierung von Duvergers Gesetz. Strategisches Wahlverhalten als Wirkungsweise politischer Institutionen. Baden-Baden: Nomos.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin