AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Rechtspopulismus in Europa. Was definiert ihn und wie funktioniert er? Eine interdisziplinäre Annäherung - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Q-Tutorium Veranstaltungsnummer 53164
Semester WiSe 2015/16 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 18:00 bis 20:00 wöch
Einzeltermine ausblenden
Institutsgebäude - 004 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Einzeltermine:
  • 14.10.2015
  • 21.10.2015
  • 28.10.2015
  • 04.11.2015
  • 11.11.2015
  • 18.11.2015
  • 25.11.2015
  • 02.12.2015
  • 09.12.2015
  • 16.12.2015
  • 06.01.2016
  • 13.01.2016
  • 20.01.2016
  • 27.01.2016
  • 03.02.2016
  • 10.02.2016
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Leschke, Julia verantwortlich
Prüfungen / Module
Prüfungs- bzw. Modulnummer Modul
13303 Sozialwissenschaften: Freie Wahl

Prüfungsformen:
PT Projekttutorien, M mündlich, S schriftlich, KL Klausur, HA Hausarbeit, B Bachelorarbeit, MT Masterarbeit, P Praktikum, FS Forschungsseminar, MP Modulabschlussprüfung, PS Proseminar, EX Exkursion, ME Mündliche Prüfung und Expose
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Das Tutorium beschäftigt sich mit dem aktuellen Phänomen des Rechtspopulismus’ in den verschiedenen europäischen Staaten. Neben der theoretischen Diskussion darüber, ob es einen 'harten Kern‘ oder eine kohärente Theorie des Rechtspopulismus' gibt, wird vor allem auch auf sozialpsychologische, soziologische, politikwissenschaftliche, medien- und sprachwissenschaftliche Theorien zurückgegriffen.
Im Hauptteil des Tutoriums sollen die Theoreme dann an konkreten rechtspopulistischen Parteien, wie beispielsweise UKIP, Lega Nord, Front National, AfD, PVV, Sverigedemokraterna, Dansk Folkeparti, FPÖ, HZDS und vielen weiteren überprüft, kritisiert und erneuert werden.
Dies wird neben verschiedenen interdisziplinären Herangehensweisen vorrangig anhand der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring geschehen. Grundlage hierfür wird Originalmaterial der verschiedenen Parteien, sowie ergänzende Sekundärliteratur und Datenbanken sein. Durch eine im Wechsel deduktiv-induktive Analyse soll der Versuch unternommen werden den europäischen Rechtspopulismus zu begreifen.
Die Ergebnisse werden regelmäßig auf einem Blog veröffentlicht. Zum Abschluss der Veranstaltung soll zu Beginn des SS 2016 ein Symposium organisiert werden.
Da wir uns u.a. mit den Parteiprogrammen und anderem Material in Originalsprache beschäftigen werden, sind besonders sprachkundige und -begeisterte Studierende aus allen Fachrichtungen wie den sozial-, sprach-, kultur-, und literaturwissenschaftlichen Disziplinen, der Psychologie sowie allen angrenzenden Fachrichtungen ausdrücklich willkommen!
Voraussetzungen sind regelmäßiges Erscheinen und motivierte, eigenständige Mitarbeit.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin