AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Von Kroncong bis V-Pop: Verortungen populärer Musiken in Südostasien - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53485
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Mi. 14:00 bis 16:00 wöch 401 (Seminarraum)
Stockwerk: 3. OG


Kupfer5 Institutsgebäude - Am Kupfergraben 5 (AKU 5)

  findet statt     1000
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Paetzold, Anina
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Musikwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Inhalt
Kurzkommentar

SE-Start: 03.11.2021

Kommentar

Als in den 1920er Jahren die ersten Grammophon-Aufnahmen in kolonialen Hafenstädte Südostasiens entstanden, florierten dort bereits verschiedene global und gleichzeitig lokal geprägte Formen populärer Musik. Auch im folgenden Jahrhundert trugen neue Technologien, die international agierende Musikindustrie und gesellschaftliche sowie politische Umbrüche immer wieder zur Entstehung neuer populärer Musikformen in Südostasien bei, die mitunter durch Adaptionen globaler musikalischer Phänomene geprägt waren. Bolero, Yéyé, Agogo, Psychedelic Rock und viele weitere Stile sind in je eigenen Ausprägungen und häufig unter eigenen Genre-Bezeichnungen seit Jahrzehnten Bestandteil der verschiedenen Musikkulturen Südostasiens und stehen als Klassiker neben Songs, die heute z. B. von HipHop-Künstler:innen oder Heavy-Metal-Bands aus lokalen Szenen heraus für den nationalen und internationalen Markt produziert werden.

In diesem Seminar betrachten wir schlaglichtartig verschiedene Momente der Geschichte populärer Musiken in Südostasien und analysieren die musikalischen Praxen als lokal und historisch situiert. Wir untersuchen, in welchen Kontexten sie zur Blüte kommen, durch welche Technologien sie befördert werden, wie sie an bereits vorhandene musikalische und außermusikalische Phänomene anschließen und wie sie produziert und rezipiert werden. Außerdem spüren wir den Fragen nach, welche globalen Einflüsse aufgegriffen und wie sie lokalisiert werden und welche politischen Machtinteressen sich in diesen Praktiken widerspiegeln.

Neben dem Ziel, uns Wissen über die verschiedenen historischen und zeitgenössischen Musikkulturen und Szenen zu erarbeiten, werden wir durch die Beschäftigung mit populären Musiken auch versuchen, einen erweiterten Blick auf die koloniale und postkoloniale Geschichte der Region zu gewinnen.

Literatur

- Barendregt, Bart (Hrsg.), Sonic Modernities in the Malay World: A History of Popular Music, Social Distinction and Novel Lifestyles (1930s–2000s), Leiden und Boston 2014

- Barendregt, Bart/ Peter Keppy/ Henk Schulte Nordholt, Popular Music in Southeast Asia: Banal Beats, Muted Histories, Amsterdam 2017

- Baulch, Emma, Making Scenes: Reggae, Punk, and Death Metal in 1990s Bali,  Durham 2007

- Denning, Michael, Noise Uprising: The Audiopolitics of a World Musical Revolution, London und Brooklyn 2015

- Enriquez, Elizabeth L., Appropriation of colonial broadcasting: A history of early radio in the Philippines, 1922–1946, Quezon City 2009

- Gibbs, Jason, „The West’s Songs, Our Songs: The introduction of Western popular Songs in Vietnam before 1940“, in: Asian Music (35/1), 2003–2004, S. 57–83

- Gibbs, Jason, „How Does Hanoi Rock? The Way to Rock and Roll in Vietnam“, in: Asian Music (39/1), 2008, S. 5–25

- Keppy, Peter, „Keroncong, concours and crooners: Home grown entertainment in twentieth-century Batavia“, in: Boomgaard, Peter/ Dick Kooiman/ Henk Schulte Nordholt (Hrsg.), Linking Destinies: Trade, Towns and Kin in Asian History, Leiden 2008

- Keppy, Peter, „Southeast Asia in the Age of Jazz: Locating popular culture in the colonial Philippines and Indonesia“, in: Journal of Southeast Asian Studies (44/3), 2013, S. 444–464

- Lockard, Craig A., Dance of Life: Popular Music and Politics in Southeast Asia, Honolulu 1998

- Luvaas, Brendt, „Dislocating Sounds: The Deterritorialization of Indonesian Indie Pop”, in: Cultural Anthropology (24/2), 2009, S. 246–279

- Mamula, Stephen, „Starting from Nowhere? Popular Music in Cambodia after the Khmer Rouge“, in: Asian Music (39/1), 2008, S. 26–41

- Martin-Iverson, Sean, „Bandung Lautan Hardcore: Territorialisation and Deterritorialisation in an Indonesian Hardcore Punk Scene”, in: Inter-Asia Cultural Studies (15/4), 2014, S. 532-552

- Saphan, LinDa, „From Modern Rock to Postmodern Hard Rock: Cambodian Alternative Music Voices“, in: Ethnic Studies Review (35/1), 2012, S. 23–39

- Saphan, LinDa, „Norodom Sihanouk and the Political Agenda of Cambodian Music, 1955–1970“, in: The Newsletter (64), 2013, S. 4–5

- Suryadi, „The ‚talking machine‘ comes to the Dutch East Indies: The arrival of Western media technology in Southeast Asia“, in: Bijdragen tot de Taal- Land- en Volkenkunde (162/2.3), 2006, S. 269–305

- Tan, Sooi Beng, „The 78rpm record industry in Malaya prior to World War II“, in: Asian Music (28/1), 1996–97, S. 1–42

- Taylor, Philip, „Music as a ‚Neocolonial Poison‘ in Postwar Southern Vietnam“, in: Crossroads (14/1), 2000, S. 99–131

- Siriyuvasak, Ubonrat/ Shin Hyunjoon, „Asianizing K-Pop: consumption and identification patterns among Thai youth“, in: Inter-Asia Cultural Studies (8/1), 2007, S. 109–136

- Wallach, Jeremy, Modern Noise, Fluid Genres: Popular Music in Indonesia, 1997-2001. Madison 2008

- Wallach, Jeremy/ Esther Clinton, „History, Modernity, and Music Genre in Indonesia: Popular Music Genres in the Dutch East Indies and Following Independence”, in: Asian Music (44/2), 2013, S. 3–23

- yamomo, meLê, Sounding Modernities: Theatre and Music in Manila and the Asia Pacific, 1869–1946, Cham 2018

- Yampolsky, Philip, „Kroncong revisited: New evidence from old sources“, in: Archipel (79/1), 2010, S. 7–56

- Yampolsky, Philip, Music and Media in the Dutch East Indies: Gramophone Records and Radio in the Late Colonial Era, 1903-1942, PhD diss., University of Washington 2013

Bemerkung

Achtung! Diese Präsenz-LV kann bei negativer Entwicklung des Infektionsgeschehens auch digital stattfinden. Bitte Ansagen beachten!

Prüfung

Hausarbeit

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin