AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Bildung dekolonialisieren - Ringvorlesung + Übung - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung/Übung Veranstaltungsnummer TU858
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 18:00 bis 20:00 wöch von 04.11.2020      findet statt     1000
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Oloff, Aline
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, weitere Wissenschaftliche Einrichtungen, Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien
Inhalt
Kommentar

Ringvorlesung:  

Die Ringvorlesung wird organisiert von Lisa Fischer (Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft) und Aline Oloff (Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung).

Die Ringvorlesung beschäftigt sich mit der Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte in Universitäten. Was bedeutet die Tatsache, dass Deutschland Teil der kolonialen Konstellation war, für das Forschen und Lehren an einer deutschen Universität? Diese Frage wird in der Ringvorlesung bezogen auf die Fächer Bildungs- bzw. Erziehungswissenschaften und Gender Studies diskutiert. Dabei wird zunächst die Geschichte moderner Wissenschaften als eine Kolonialgeschichte in den Blick genommen, anschließend werden Spuren dieser Geschichte in den Konzepten, Theorien und Genealogien der Bildungs- bzw. Erziehungswissenschaften und der Gender Studies verfolgt, um abschließend an konkreten Beispielen die Herausforderungen der Dekolonisierung zu diskutieren.

 

Die Ringvorlesung wird aufgrund der aktuellen Situation als online Veranstaltung stattfinden. Informationen zum Zugang werden auf der Homepage des ZIFG (https://www.zifg.tu-berlin.de/menue/home/) zur Verfügung gestellt. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zur Übung.

 

Termine: mittwochs 18:00 bis 20:00 Uhr

1. Kolonialismus und moderne Wissenschaften

4.11. 2020 Vanessa Thompson, Frankfurt am Main

11.11. 2020 Natasha A. Kelly, Berlin

2. Spuren der Kolonialgeschichte in Konzepten, Theorien und Genealogien der Erziehungs- bzw. Bildungswissenschaften und der Gender Studies

25.11. 2020 Gabriele Dietze, Berlin

9.12. 2020 Maisha Auma, Berlin

6.01. 2021 Paul Mecheril, Bielefeld

20.01. 2021 Z. Ece Kaya, Frankfurt am Main

3. Bildung dekolonisieren – Herausforderungen und Konsequenzen in der Praxis

3.02. 2021 Sheila Ragunathan, Gießen

17.02.2021 AG Selbstverständnis der FG Gender

 

Übung

Die Übung wird organisiert von Lisa Fischer (Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft) und Aline Oloff (Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung)

Die Übung dient der Vor- und Nachbereitung der Ringvorlesung. Der Besuch der Übung schließt neben den Übungsterminen den Besuch der RVL ein. Um sich der übergeordneten Fragestellung anzunähern, wird in der Übung ergänzendes Material bearbeitet.

 

Termine: Mi 18:00 bis 20:00 Uhr – immer in den Wochen in denen keine RVL stattfindet.

 

Mit der Lehre im Wintersemester wird Corona-bedingt erst am 2. November 2020 begonnen, dafür endet die Vorlesungszeit in diesem WiSe erst am 27. Februar 2021.

Die Lehre wird an der TU Berlin bis auf einige Ausnahmen auch im WiSe noch einmal online stattfinden. Wie bereits im Sommersemester werden wir daher auch am ZIFG online Kurse anbieten.

Mehr Informationen hier: https://www.zifg.tu-berlin.de/menue/studieren_am_zifg/wintersemester_2020/

 

Bemerkung

Liebe Studierende im BA oder Master Gender Studies an der HU,

Das Interesse an unserer RVL Bildung dekolonisieren und der Übung dazu freut uns sehr. Allerdings erreichen uns aufgrund des VL-Beginns zur Zeit so viele Emailanfragen, dass wir diese nicht mehr individuell beantworten können. Daher auf diesem Weg:

Die Vorträge der RVL sind ›öffentlich‹, d.h. es ist keine Anmeldung notwendig. Der Zugang wird jeweils am Tag der Vorträge auf der Homepage des ZIFG zur Verfügung gestellt. 
 
Die Übung findet asynchron in einem ISIS-Kurs und synchron jeweils an den Mittwochsterminen, an denen kein Vortrag ist, statt. Voraussetzung für den Zugang zu ISIS ist leider immer noch der Status als Nebenhörer*in an der TU Berlin. Wenn Sie an der Übung teilnehmen wollen, dann bemühen Sie sich bitte selbstständig darum. Der erste Übungstermin ist der 18.11.; es kann von unserer Seite aus gerne auch noch später dazu gestossen werden, sollte sich die Anmeldung an der TU verzögern.
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
 
Oloff, Aline, Dr.

 

Anmeldung und weitere Informationen auf ISIS:

https://isis.tu-berlin.de/enrol/index.php?id=21073

 

Kontakt: Aline Oloff

aline.oloff@tu-berlin.de

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin