AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Anthropologische Perspektiven auf Arbeit - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51708
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2020 - 28.10.2020    aktuell
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 12:00 bis 14:00 wöch     findet statt     25
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Altenried, Moritz , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Vom Großraumbüro zur Autofabrik, von unbezahlten Tätigkeiten im Haushalt bis zu App-vermittelten Jobs bei Uber oder Deliveroo – obwohl schon oft verabschiedet (in jüngerer Zeit gern mit Verweis auf Roboter und Automatisierung) bleibt Arbeit eine grundlegende Kategorie gegenwärtiger Gesellschaften. Arbeit in ihren verschiedensten Formen ist grundlegend für die Produktion gesellschaftlichen Reichtums, sie strukturiert Teilhabe und Ausschluss ebenso wie Architektur und Alltag und ist untrennbar verwoben mit Geschlechterverhältnissen. Das Seminar bietet eine Einführung in den Begriff und das Forschungsfeld Arbeit. Wie lässt sich Arbeit anthropologisch verstehen und erforschen? Was sind Perspektiven der Europäischen Ethnologie auf Arbeit? Der erste Teil des Seminars entwickelt den Begriff der Arbeit insbesondere im Kontext anthropologischer und marxistischer Debatten. Der zweite Block widmet sich den Fragen: Wer arbeitet eigentlich? In welchen Bereichen? Und wieso? Damit wendet sich dieser Block der gesellschaftlichen Arbeitsteilung und insbesondere Fragen von Geschlecht und Migration zu. Der dritte und finale Teil des Seminars widmet sich aktuellen ethnographischen Forschungen zu Arbeit. Hier interessieren uns insbesondere neue Formen digitalisierter und flexibler Arbeit. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der sogenannten Gig Economy und damit auf digitalen Plattformen wie Uber, Deliveroo oder Amazon Mechanical Turk und ihre Rolle in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts.

 

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin