AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Gender-basierte Aktivismen in Süd- und Südostasien (transregional) im Spannungsfeld von Religion und (Neo-)Populismen / Negotiating Religion and (Neo-)Populisms in Gender-Based Activisms in South and Southeast Asia (transregional) - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Veranstaltungsnummer 53658
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch 20.04.2020 bis 13.07.2020  edison höfe - 315 Invalidenstraße 118 (I118) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Fleschenberg, Andrea verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Programmstudium-o.Abschl.  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )   4+(4)+2  -  
Bachelor of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+(4)+2  -  
Bachelor of Science  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+(4)+2  -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   6+4  3 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kommentar

Im Projektseminar widmen wir uns gender-basierten Aktivismen mit unterschiedlicher ideologischer Positionierung im Hinblick auf den Status von Frauen, Geschlechterrollen und geschlechterideologischer Ausrichtung in Süd- und Südostasien in transregionaler Perspektive und untersuchen in Studierendenprojekten Aushandlungsprozesse von Aktivistinnen im Spannungsfeld von Religion und (Neo-)Populismen. Fallbeispiele: Myanmar, Indonesien, Malaysia, Philippinen, Thailand, Pakistan, Afghanistan und Indien. In einem ersten Seminarteil lesen wir zentrale theoretische und methodologische Texte mit einem Schwerpunkt auf dekolonialen, indigenen und feministischen kritischen Zugängen. In einem zweiten Block widmen wir uns Grundlagentexten zum Thema in einigen ausgewählten Ländern, bevor in einem dritten Block der Konzeptualisierung und Diskussion der diversen Studierendenprojekten Raum und Zeit zu geben. Weite Teile des Projektseminars werden in englischer Sprache bzw. weitgehend unter Verwendung von englischsprachiger Literatur stattfinden.

Leistungspunkte (6 LP, ohne MAP, BA Asien- und Afrikawissenschaften):

  • Erstellung eines Posters und Vorbereitung der Materialien für einen Thementisch zu einer empirischen Fallstudie sowie Kurzinput (5min.) und Moderation (Team von 2-3 Studierenden)
  • Erstellung einer Mindmap sowie eines Posters mit dem Forschungsdesign / Projektvorhaben für die jeweiligen beiden Sitzungen sowie der Präsentation des Posters in der jeweiligen Sitzung (je 10min.)
  • Annotierte Bibliographie und Selbstreflektion (Gesamtumfang 5 Seiten plus eine Seite Selbstreflektion)
  • Leistungspunkte (4LP, ohne MAP, BA Gender Studies)
  • Erstellung eines Posters und Vorbereitung der Materialien für einen Thementisch zu einer empirischen Fallstudie sowie Kurzinput (5min.) und Moderation
  • Annotierte Bibliographie zur gewählten Fallstudie (graue Literatur als Ausnahme, nicht mehr als 10%; Gesamtumfang 5 Seiten)
Information von Dr. Ilona Pache, ZtG fuer Studierende der Gender Studies:
 
"Studierende der Gender Studies haben in diesem Seminar zwei Optionen. In jedem Fall legen sie eine Modulabschlussprüfung ab. Option 1 (6 LP) beinhaltet ein Seminar (4 LP) + MAP (2LP). Option 2 (10 LP) beinhaltet ein Seminar (4 LP), Option Vertiefung (4 LP), MAP 2 LP."
 
Das genauere Vorgehen fuer die Leistungspunkte je nach gewaehlter Option fuer Studierende der Gender Studies besprechen wir dann individuell. Orientierungspunkte fuer Leistungsoptionen ist die Variante fuer die BA-Studierenden der Asien- und Afrikawissenschaften, wobei die Gesamtseitenzahl bzw. die Komponenten der schriftlichen Portfolio-Aufgaben variieren bzw. sich erhoehen kann. (A. Fleschenberg)"

 

Literatur

Huma Ahmed-Gosh, 2015: Contesting Feminisms. Gender and Islam in Asia, SUNY Press

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin