AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Moderne Gesellschaften unter den Bedingungen der Digitalisierung: Sozio-technische Arrangements in der Arbeitswelt - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer Ü51711
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich ÜWP: Zentrale Frist    01.07.2019 - 31.10.2019   
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) nach dem 11.10.2019 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt. Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Dozentinnen bzw. Dozenten, ob Plätze in der LV bereits zur Verfügung stehen bzw. bitten Sie - falls Sie bereits teilnehmen - darum, den Status der Belegung zu ändern. Sie tun das am besten per Mail an die Einrichtungsadministratoren mit Kopie an die Dozenten der LV.
Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 31.10.2019 möglich. Eine Zulassung kann nur entsprechend der verfügbaren freien Plätze erfolgen.

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Fr. 12:00 bis 16:00 Einzel am 18.10.2019
Einzeltermine anzeigen
    findet statt     7
iCalendar Export Fr. 10:00 bis 17:00 Einzel am 22.11.2019
Einzeltermine anzeigen
    findet statt     7
iCalendar Export Fr. 10:00 bis 17:00 Einzel am 13.12.2019
Einzeltermine anzeigen
    findet statt     7
iCalendar Export Fr. 10:00 bis 17:00 Einzel am 17.01.2020
Einzeltermine anzeigen
    findet statt     7
iCalendar Export Fr. 10:00 bis 17:00 Einzel am 07.02.2020
Einzeltermine anzeigen
    findet statt     7
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Knoth, Alexander , MA
Renard, Léa
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Prüfungen / Module
Prüfungs- bzw. Modulnummer Modul
12402 Europäische Ethnologie: Medialität, Kulturtransfer, Pop(ular)kultur

Prüfungsformen:
PT Projekttutorien, M mündlich, S schriftlich, KL Klausur, HA Hausarbeit, B Bachelorarbeit, MT Masterarbeit, P Praktikum, FS Forschungsseminar, MP Modulabschlussprüfung, PS Proseminar, EX Exkursion, ME Mündliche Prüfung und Expose
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

    Digital-technologische Entwicklungen durchdringen alle Bereiche der menschlichen Lebens- und Erfahrungswelt. Sozio-technische Arrangements verweisen auf ein wechselseitiges Konstruktionsverhältnis, in dem nicht nur IT-Entwickler_innen und Ingenieure, sondern auch Auftraggeber_innen von IT-Projekten, Nutzende und andere am Entwicklungsprozess Beteiligte ihre Ideen und Vorstellungen über das Soziale in die Technologie einschreiben und diese in die Gesellschaft hineintragen. Medizinroboter wie DaVinci greifen buchstäblich den menschlichen Körper ein.

    Aber wie lässt sich das Verhältnis Mensch-Maschine unter den Bedingungen des digitalen Wandels, d.h. in der Verschränkung von technischem und gesellschaftlichem Wandel verstehen? Denn Digitalisierung weist über die Technisierung hinaus und muss in ihrer sozialen Dimension betrachtet werden. Das Seminar richtet sich auf die digitale Gesellschaft als Forschungsobjekt, in dem danach gefragt wird, wie sie konstruiert wird. Wie wird digital vermitteltes Handeln sinnhaft gedeutet? Diese Fragen führen auch zu einer Methodenreflexion für die Sozialwissenschaften: Wie lassen sich informatische Strukturen und die Datenspuren menschlichen Handels untersuchen?

    Im Seminar wird eine wissenssoziologische Perspektive auf die digitale Gesellschaft, Organisationen und Individuen eingenommen, um Transformationen der Arbeitswelt zu beleuchten. Neben der begrifflichen Auseinandersetzung mit Digitalisierung und sozio-technischen Arrangements steht die Einführung in die empirische Arbeit an selbstgewählten Fallbeispielen im Mittelpunkt. Ziel des Seminars ist, Studierenden durch die Arbeit in empirischen Werkstätten mit der ethnographischen Erforschung sozio-technischer Arrangements vertraut zu machen.

Findet im Rahmen des normalen Lehrprogrammes am Institut für Europäische Ethnologie statt, ÜWP Studierende können zusätzlich teilnehmen.

Bemerkung

Die Veranstaltung findet am Institut für Europäische Ethnologie, Mohrenstraße 41, Raum 312 statt.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin