AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Afrika und das Meer: Eine maritime Geschichte / Afrika and the Sea: A Maritime History - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53649
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2019 - 09.10.2019    aktuell
Zentrale Nachfrist    14.10.2019 - 17.10.2019   

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 12:00 bis 14:00 wöch 23.10.2019 bis 15.02.2020 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.505 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Tödt findet statt    
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Tödt, Daniel , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   3 + 4  2 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   3 + 4  2 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kommentar

Die Geschichte Afrikas ist auch eine maritime Geschichte. Umgeben vom Indischen Ozean, vom Atlantik, vom Roten Meer und vom Mittelmeer, steht der Kontinent bis heute in einer wechselvollen Beziehung zu den Ufern anderer Weltregionen. Das Wasser war dabei immer beides: Kontaktzone und Grenze. Entlang der afrikanischen Küsten gab es ebenso sehr Gesellschaften, die von Fischerei und Salzabbau, von Schifffahrt und dem Handel mit dem Hinterland lebten, wie auch jene, die keinerlei maritime Traditionen pflegten. An der Ostküste des Kontinents sorgte der Monsun-Wind für frühe Austauschbeziehungen innerhalb des Indischen Ozeans, und die Geschichte des Roten Meeres sowie des Mittelmeeres ist ebenfalls von maritimer Konnektivität geprägt. An der Westküste landeten seit dem 15. Jahrhundert europäische Segelschiffe und die transatlantische „Middle-Passage“ bedeutete eine Zwangsmigration von über 12 Millionen versklavten AfrikanerInnnen. Auch die Kolonialherrschaft ging im 19. Jahrhundert zunächst von Stützpunkten entlang der Küste aus. Später stiegen einige Hafenstädte zu Knotenpunkte von Imperien und Welthandel auf, und boten veränderte Formen der Mobilität und Arbeit. Zum maritimen Afrika gehören zudem nicht nur die vorgelagerten Inseln wie Madagaskar, Fernando Po oder Sansibar, sondern auch die Hinterländer, welche beispielweise über Flüsse mit der Küste verbunden waren. In den letzten zwei Jahrzehnte sind die Meere Afrikas zunehmend zum tragischen Schauplatz für Versuche von Flucht und Migration wie auch deren Abwehr avanciert.
In diesem Kurs werden wir uns vor allem mit geschichtswissenschaftlicher Literatur zum maritimen Afrika befassen. Ausgehend von den verschiedenen Meeresregionen behandelt das Seminar eine Vielzahl von Themen der Sozial-, Kultur-, Wirtschafts- und Umweltgeschichte. Dazu gehören unter anderem Transportmittel wie Dhows und Dampfschiffe; Arbeit und Alltag auf See, in Häfen und Lagunen; weltumspannenden Diasporen und maritime Netzwerke

Literatur

Akyeampong, Emmanuel (2002): Between the Sea and the Lagoon. An Eco-social History of the Anlo of Southeastern Ghana, c.1850 to Recent Times.

Cooper, Frederick (1987): On the African Waterfront. Urban Disorder and the Transformation of Work in Colonial Mombasa

Ray, Carina E./Rich, Jeremy (2009): Navigating African Maritime History, Research in Maritime History 41.

Schler, Lynn (2016). Nation on Board. Becoming Nigerian at Sea. Ohio University Press: Athens.

Stanziani, Allesandro (2014): Sailors, Slaves, and Immigrants: Bondage in the Indian Ocean World, 1750–1914. Palgrave Macmillan: Basingstoke.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin