AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

„Giving Back“ – Bedeutung und Implikationen von Philanthropie im US-amerikanischen Bildungswesen - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 54182
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.03.2021 - 07.04.2021   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch 20.04.2021 bis 13.07.2021      findet statt

gemischtes Veranstaltungsformat (synchrone und asynchrone Anteile)

  30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Isensee, Fanny , M.A. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Erziehungswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2020 )   -  
Bachelor of Science  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2020 )   -  
Bachelor of Science  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2020 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaften, Historische Bildungsforschung
Inhalt
Kommentar

Für die Finanzierung des Bildungswesen der USA werden Mittel in vergleichsweise großer Höhe aufgewendet. Jedoch gibt es, anders als in vielen anderen Bildungssystemen, keinen allgemeinen Konsens darüber, dass Bildung ein durch den Staat gestaltetes und durch kollektive Beteiligung finanziertes Gut sein soll. Dies öffnet den US-amerikanischen Bildungsdiskurs für die Partizipation nicht-staatlicher Akteure wie z.B. philanthropische Stiftungen, die durch die Finanzierung einer Vielzahl von Bildungsprojekten versuchen, die öffentliche Schulbildung maßgeblich zu gestalten.

Dieses Seminar untersucht die Entstehung von Philanthropie in den USA und zeichnet die historische Entwicklung der Rolle und des Einflusses philanthropischer Stiftungen auf das Bildungswesen von ihren Anfängen bis zu ihrer Etablierung als wirkmächtige Akteure im Bildungssektor nach. Wir werden erstens untersuchen, wie eine spezifische „culture of giving“ die Konzeption der Bildungsphilanthropie nachhaltig prägt. Zweitens werden wir den Wandel von der „traditionellen“ zur „venture“ Philanthropie diskutieren und ihre zunehmende Politisierung analysieren. Drittens wird erörtert, wie Bildungspolitik und -institutionen auf philanthropisches Spenden reagieren und welchen Einfluss dies auf die öffentliche Bildung ausübt.

Für den Besuch des Seminars sind Englischkenntnisse notwendig.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 9 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin