AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Pädagogische Traditionen in Indien: Klassiker, Tendenzen, Kontroversen - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 54181
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 16:00 bis 18:00 c.t. wöch 21.04.2021 bis 14.07.2021      fällt aus

synchron

  35
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Caruso, Marcelo , Prof. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Erziehungswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2020 )   -  
Bachelor of Science  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2020 )   -  
Bachelor of Science  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2020 )   -  
Master of Arts  Global Studies Programme Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaften, Historische Bildungsforschung
Inhalt
Kommentar

Prüfungsbetrug, Diskriminierungserfahrungen, ungenügende Leistungen: Skandalnachrichten haben immer wieder ein dunkles Bild von ungünstigen pädagogischen Verhältnisse in Indien gezeichnet. Das Land kämpft nicht nur mit sehr begrenzten Ressourcen für eine stark wachsende Bevölkerung, sondern auch mit überlieferten Einstellungen zum Unterricht, Lernen und zur Disziplin. Das Seminar führt in die pädagogischen Traditionen des Landes ein, diskutiert klassische Texte und rückt pädagogische Kontroversen in den Fokus. Dabei werden mit ‚pädagogischen Traditionen‘ nicht nur diejenigen Richtungen benannt, die ausschließlich von Inder/innen geprägt wurden, wie im Fall von Tagore, Vivekananda, Krishnamurti oder Gandhi selbst. Unter die ‚pädagogischen Traditionen‘ fallen auch Ansätze, die im Zuge der britischen Kolonisierung im Land Einzug hielten, darunter eine Standards- und Prüfungsorientierung aber auch Veränderungen, die aus der Auseinandersetzung der Inder/innen mit anderen Erneuerungsversuchen hervorgingen, so aus der Reformpädagogik oder der behaviouristisch orientierten Pädagogik aus den USA. Das Seminar gibt einen Überblick zu indigenen, importierten und hybridisierten Tendenzen in ihrer historischen Entstehung und kombiniert die Lektüre von „Klassikern“ mit der Diskussion historisch relevanter pädagogischer Kontroversen. Englische Lesekenntnisse sind nötig. 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 7 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin