AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden
Am 18.05.2017 werden von 09:00 Uhr bis voraussichtlich 12:00 Uhr Wartungsarbeiten durchgeführt. AGNES wird währenddessen nicht erreichbar sein. Planen Sie bitte diesen Ausfall in Ihre Veranstaltungs- und Prüfungsorganisation ein.
Bitte beachten Sie auch die   Störungsseite des CMS.

Modul 19: Aktuelle Trends und Methoden der Kognitions- und Neurowissenschaft (WPM XIV) - Kognitionswissenschaft "Vom Labor in die Praxis? Anwendungsperspektiven psychophysiologischer Verfahren" - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 32826
Semester SoSe 2016 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 15:00 bis 17:00 wöch
Einzeltermine ausblenden
Wolfgang Köhler-Haus - 3.208 Rudower Chaussee 18 (RUD18) - (Seminar- und Unterrichtsraum) Dimigen findet statt     25
Einzeltermine:
  • 20.04.2016
  • 27.04.2016
  • 04.05.2016
  • 11.05.2016
  • 18.05.2016
  • 25.05.2016
  • 01.06.2016
  • 08.06.2016
  • 15.06.2016
  • 22.06.2016
  • 29.06.2016
  • 06.07.2016
  • 13.07.2016
  • 20.07.2016
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Sommer, Werner , Prof. Dr. rer. soc. habil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtungen
Lebenswissenschaftliche Fakultät, Institut für Psychologie
Lebenswissenschaftliche Fakultät, Institut für Psychologie, Biologische Psychologie / Psychophysiologie
Inhalt
Kommentar

Ob "Gedankenlesen" mit dem Kernspintomographen, das Steuern von Maschinen mit Hirnströmen, oder Gedächtnisverbesserung mittels Elektrostimulation: Wer Medienberichten glaubt, könnte leicht zu dem Schluss kommen, dass neurowissenschaftlichen Methoden in Zukunft unser Leben verändern werden. Aber haben nicht-invasive psychophysiologische und neurowissenschaftliche Verfahren wirklich realistische oder alltagsnützliche Anwendungen, auch außerhalb des Labors? Oder handelt es sich um leere Versprechungen? Wie ist eigentlich die Befundlage? In diesem Seminar wollen wir versuchen uns diesen Fragen anzunähern indem wir uns einige ausgewählte Techniken anschauen (z.B. Eye-tracking, EEG, fMRT, Elektrostimulation) und uns mit ihren vorgeschlagenen Anwendungsszenarien (z.B. Brain-Computer Interfaces) kritisch auseinandersetzen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016. Aktuelles Semester: SoSe 2017.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin