AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Gegenstände der Bürokratie - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532829
Semester WiSe 2016/17 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 wöch 18.10.2016 bis 14.02.2017 
Einzeltermine ausblenden
Pergamonpalais - 0.07 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     35
Einzeltermine:
  • 18.10.2016
  • 25.10.2016
  • 01.11.2016
  • 08.11.2016
  • 15.11.2016
  • 22.11.2016
  • 29.11.2016
  • 06.12.2016
  • 13.12.2016
  • 03.01.2017
  • 10.01.2017
  • 17.01.2017
  • 24.01.2017
  • 31.01.2017
  • 07.02.2017
  • 14.02.2017
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Naumann, Myriam verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Beifach ( POVersion: 2006 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Beifach ( POVersion: 2006 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( POVersion: 2006 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )     -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Bürokratien bestimmen „unser“ öffentliches und privates Leben. Sie sind von der Geburt bis zum Tod präsent, sorgen für gesellschaftliche Kontinuität und unterliegen widersprüchlichen Einordnungen. Bürokratische Verwaltungen gewährleisten Stabilität und Beständigkeit – was als Vorzug und Mangel, als Freiheit und Zwang, als Bürge für Sicherheit und Willkürlichkeit, als Bedingung für Demokratie und Totalitarismus bewertet werden kann. Das Seminar widmet sich insbesondere den Gegenständen der Bürokratie vom Formular über DIN-Normen bis zur Warteschleife. Entlang von Räumen (Büro, Chef/innenzimmer), Möbeln (Schreibtisch, Aktenschrank), Medien (Formulare, Schreibmaschine, Terminreiter), Techniken (verzeichnen, protokollieren, registrieren, stempeln, ablegen) und Personal (Beamte, Sekretär/innen) werden Bürokratien der Gegenwart und Vergangenheit untersucht. Dabei werden nicht nur Theorien der Bürokratie erhellend sein (z. B. M. Weber oder D. Graeber), sondern Verwaltungspraktiken und -wissen werden auch durch fiktionale Literatur, Film, Musik und Kunst ausgeleuchtet.

Literatur

Graeber, David (2016): Bürokratie. Die Utopie der Regel. Stuttgart: Klett-Cotta

Spieker, Sven (2004) (Hg.): Bürokratische Leidenschaften. Berlin: Kulturverlag Kadmos

Vismann, Cornelia (2001): Akten. Medientechnik und Recht. Frankfurt a. M.: Fischer Verlag

Prüfung

Klausur

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17. Aktuelles Semester: WiSe 2018/19.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin