AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Aphoristik und Modernekritik - Friedrich Nietzsche, Karl Kraus, Theodor W. Adorno - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532888
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Wichtige Änderungen

Die verbindliche Anmeldung erfolgt nach der ersten Zoom-Sitzung der jeweiligen Veranstaltung – eine Anmeldung über Agnes ist nicht möglich. Den Link zur ersten offenen Zoom-Sitzung sowie wichtige einführende Informationen erhalten Sie in diesem offenen MA Moodle-Begrüßungskurs.

Weitere wichtige Informationen zum Wintersemester erhalten Sie außerdem auf der Homepage des Institutes: https://www.culture.hu-berlin.de/de/studium/digitales-wintersemester-2020-21/allgemeine-informationen

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 14:00 bis 16:00 wöch 09.11.2020 bis 22.02.2021      findet statt     25
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schmieder, Falko , PD Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kulturwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

In dem Seminar soll dem Zusammenhang von Aphoristik und Modernekritik nachgegangen werden. Im Mittelpunkt stehen drei Werke, zwischen denen der Abstand je einer Generation liegt und die jeweils spezifische Erfahrungen mit der modernen Gesellschaft artikulieren und reflektieren: Friedrich Nietzsches Jenseits von Gut und Böse (1886), Karl Kraus‘ Nachts (1918) und Theodor W. Adornos Minima Moralia (1951). Neben historisch-vergleichenden Analysen gemeinsamer Themen und Motive und der Bestimmung der Aktualität dieser Texte geht es in allgemeinerer Perspektive auch um die Frage der Darstellungsform, ihre epistemologischen und ästhetischen Dimensionen. Die Bereitschaft zur intensiven Lektüre wird vorausgesetzt.

Prüfung

Hausarbeit

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin