AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Moralische Verantwortung: Das Problem des Feien Willens und ihre Wurzeln in der Antike/ Moral Responsibility: The Problem of Free Will and its Roots in Antiquity. - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 51088
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 12:00 bis 14:00 wöch     findet statt     2
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Philosophie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Prüfungen / Module
Prüfungs- bzw. Modulnummer Modul
11702 Philosophie: Wahlfrei
12802 Philosophie: Wahlfrei

Prüfungsformen:
PT Projekttutorien, M mündlich, S schriftlich, KL Klausur, HA Hausarbeit, B Bachelorarbeit, MT Masterarbeit, P Praktikum, FS Forschungsseminar, MP Modulabschlussprüfung, PS Proseminar, EX Exkursion, ME Mündliche Prüfung und Expose
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Wann ist eine Person Verantwortlich für eine Tat und deren Konsequenzen? Dies stellt eine der zentralen Fragen unseres Seminars da. Dabei legen wir den Fokus darauf, wie ein Problem mit der Möglichkeit der Verantwortlichkeit oder ein Skepsis darüber, dass Menschen verantwortlich sein können, aufkommt und wie versucht wird dieses Problem zu umgehen. Wir werden dafür uns der Klassischen Antike und der gegenwärtigen Debatte widmen. In der gegenwärtigen Debatte, berufen sich viele Autoren auf die Antike Philosophen als eine Quelle für ihre Position. In diesem Seminar werden wir untersuchen, wie genau die gegenwärtige Debatte mit der antiken Debatte zusammen hängt, und was sie unterscheidet. Eine zentrale Frage wird dabei sein, inwiefern es schon Formen des Problem des freien Willens in der antiken Debate gibt, oder ob dieses Problem in ihr abwesend. Dabei starten wir mit einer Lektüre von Antiken Texten zum Thema Verantwortung, um dann in die Gegenwärtige Debatte einzusteigen.

Griechischkenntnisse sind willkommen, werden aber nicht vorausgesetzt.

Literatur
Literature includes: Gorgias' Encomium of Helen, Antiphon' Tetralogy, Euripides' The Trojan Women, Plato' Protagoras and Nomoi, Aristotles Nichomachean Ethics and Eudemian Ethics; Augustine On free choice of the will, Strawson, Galen „The Impossibility of Moral Responsibility"; van Inwagen, Peter, An Essay on Free Will; Austin „A Plea for Excuses"; Strawson, Peter ‚Freedom and Resentment'; Frankfurt ‚Alternate Possibilities and Moral Responsibility'; Williams, Bernard: Shame and Necessity, Chapter 3.
 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin