AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Border, Boundary, Limit. (Un-) Sichtbare Grenzen. .. - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Q-Tutorium Veranstaltungsnummer 530003
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 18:00 bis 20:00 wöch Institutsgebäude - 201 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Besprechungsräume allgemein)   findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar
Theorie trifft Realität - Forschungskolloquium
 
Wie mache ich Wissenschaft sichtbar und wie schaffen wir einen Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst - Forschung und Öffentlichkeit?
 
Basierend auf diesen Leitfragen wird der thematische Fokus das Konstrukt der Grenze sein.
 
Dieser Begriff spielt in diversen aktuellen Debatten eine entscheidende Rolle: nationalstaatlich, ethnisch, sozial. In der vielfältigen Auslegung des Begriffs ist zu beachten, dass es keine allgemein zutreffende Definition gibt. Aus diesem Grund bedarf es grundlegend einer Auseinandersetzung mit der Bedeutung, Funktion und Veränderung von Grenzen. Hierbei gilt es, Grenzen in all ihren (Erscheinungs-) Formen als allgegenwärtig zu berücksichtigen. 
 
Grenzen sind wandel- und verhandelbar. Dementsprechend ist es notwendig, die Auswirkungen von Grenzen und das uns inhärente Verständnis interdisziplinär vertieft zu erforschen, kritisch zu hinterfragen und die Ergebnisse in verständlicher Form zu gestalten. Ziel ist es einen öffentlichen Austausch zu initiieren. Im Vordergrund steht daher die Auseinandersetzung mit verschiedenen teils fachübergreifenden Definitionen und den damit verbundenen Gemeinsamkeiten und Unterschieden sowie möglichen Zusammenhängen der Disziplinen kreativ anzuregen. 
 
Wie kann ich für mich und in einem sozialen Miteinander Grenzen verändern und neu entwerfen sowie die Wahrnehmung und das Verständnis ihrer beeinflussen? Welche Gefahren und Probleme sind damit verknüpft? Wie können so beispielsweise politische Strukturen, gesellschaftliche Normen und kulturelle Werte im Zusammenhang mit Grenzen sicht- und greifbar gemacht werden und Einfluss auf das fast metaphorisch erscheinende Konstrukt dieser nehmen?
 
Das Q-Tutorium steht für den Dialog mit der Wissenschaft und dient als Raum zur Umsetzung eigener Forschungsinteressen zur Thematik. Damit lag der Schwerpunkt im Sommersemester 2019 darin, eigene Forschungsfragen und -ansätze in Anlehnung an die erarbeiteten (interdisziplinären) Grundlagen zu entwickeln. In diesem Wintersemester 2019/2020 werden eigene Forschungsprojekte praktisch umgesetzt. Ein Interesse an der praktisch-kreativen Umsetzung sowie im Bereich der Wissenschaftskommunikation wird vorausgesetzt. Das Q-Tutorium ist über zwei Semester angelegt. Der Ein- und Ausstieg ist zu jedem der beiden Semester möglich. Eine Teilnahme am Sommersemester 2019 ist nicht notwendig, um dieses Semester praktisch zu arbeiten. 
 
Die erste Sitzung findet regulär am Dienstag den 15. Oktober 2019 ab 18 Uhr (Raum 201, Uni 3b) statt. 
 
Das Seminar spricht ausdrücklich Studierende aller Fachrichtungen im Bachelor- und Masterstudium an und strebt an einen möglichst diversen Diskurs zu entwerfen. 
 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin