AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 10555
Semester WiSe 2019/20 SWS 4
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache englisch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 16:00 bis 22:00 wöch Gouverneurshaus - E13 Unter den Linden 11 (UL 11) - (Bibliotheksraum allgemein)        
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Arshinkov, Boyan
Dimov, Vitorio
Philippczyk, Anne
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Staatsex./ 1.Jurist.Prfg.  Rechtswissenschaft Hauptfach ( POVersion: 2008 )   10  5 - 5 
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Juristische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot ist der weltweit größte Wettbewerb auf dem Gebiet des internationalen Schiedsverfahrens- und Handelsrechts. An ihm nehmen jedes Jahr Studenten von über 270 Universitäten aus über 70 verschiedenen Ländern teil.Entsprechend dem Prinzip eines Moot Courts schlüpfen die Studenten in die Rolle von Anwälten in einem simulierten schiedsgerichtlichen Verfahren. Dabei sind in Teamarbeit zwei umfangreiche Schriftsätze zu verfassen. Anschließend sind die erarbeiteten Positionen in mündlichen Verhandlungen die in Wien und Hongkong stattfinden gegen die Teams anderer Universitäten und vor international besetzten Schiedsgerichten zu vertreten. Es werden insbesondere Probleme der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit und des internationalen UN-Kaufrechts (CISG) behandelt. Der Moot Court geht von Oktober bis April und endet mit einem jeweils gut einwöchigen Aufenthalt in Hongkong und Wien.

Bemerkung

Es ist keine Anmeldung mehr möglich, da die maximale TeilnehmerInnenzahl bereits erreicht ist und der Bewerbungsprozess abgeschlossen wurde.

Prüfung

Der erfolgreiche Abschluss der Veranstaltung kann entweder für BZQ I (10 Leistungspunkte) oder für BZQ II (5 Leistungspunkte) oder für den wahlobligatorischen Teil der Schwerpunkte 3, 4a), 4b), 4c) im Umfang von 4 SWS angerechnet werden. Eine Aufteilung von Leistungspunkten ist generell nicht möglich. Die Anrechnung im wahlobligatorischen Teil eines der genannten Schwerpunkte erfolgt mit der Meldung zur mündlichen Prüfung. Eine Mehrfachverwertung ist nicht möglich, d.h. entweder BZQ I oder BZQ II oder Schwerpunkt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin