AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Flugblätter des 16. Jahrhunderts: Materialität – Medialität – Wissenstransformation - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5210110Ü
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 12:00 bis 14:00 wöch Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.138 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     5
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Deutsche Literatur Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Master of Arts  Europäische Literaturen Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur
Inhalt
Kommentar

Das SE beschäftigt sich mit einem neuen protojournalistischen Medium der noch jungen Druckzeit: Gedruckte Flugblätter eröffnen die Möglichkeit, bestimmte Informationen vergleichsweise günstig und zeitnah an ein größeres Publikum zu vermitteln. Drei Perspektiven sollen im Seminar erarbeitet und diskutiert werden:

  1. Materialität und Medialität von Flugblättern: Welche materiellen Möglichkeiten nutzt das Medium, z.B. im Vergleich mit der Handschrift? An welche medialen
    Darstellungskonventionen knüpft es an? Welche Darstellungskonventionen, insbesondere im Verhältnis von Text und Bild bildet es allererst aus? Wie wird es rezipiert?
  2. Flugblätter als Agenten des Diskurses: Welche Themenschwerpunkte lassen sich ausmachen? Welche Rolle spielen Flugblätter in den Diskursformationen des 16. Jahrhunderts? Welche Zwecke verfolgen Flugblattautoren?
  3. Flugblattsammlungen als Wissensarchive: Flugblätter werden schon zeitgenössisch gesammelt, z.B. vom reformierten Zürcher Chorherrn Johann Jacob Wick in den sog. „Wickiana“. Welchen Logiken folgen diese Sammlungen? Welche (Selbst-­‐) Beschreibungen und -­‐wahrnehmungen des 16. Jahrhunderts liefern sie?
 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin