AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Platons Symposium und seine Rezeption - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 51029ÜWP
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 16:00 bis 18:00 Einzel am 22.11.2019 Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.406 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     19
-. 09:00 bis 18:00 Block 17.02.2020 bis 19.02.2020  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.406 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     19
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schultz, Jana
Prüfungen / Module
Prüfungs- bzw. Modulnummer Modul
12802 Philosophie: Wahlfrei
11702 Philosophie: Wahlfrei

Prüfungsformen:
PT Projekttutorien, M mündlich, S schriftlich, KL Klausur, HA Hausarbeit, B Bachelorarbeit, MT Masterarbeit, P Praktikum, FS Forschungsseminar, MP Modulabschlussprüfung, PS Proseminar, EX Exkursion, ME Mündliche Prüfung und Expose
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

In seinem „Symposium“ zeichnet Platon eine Festgesellschaft, die sich in verschiedenen Reden mit der Natur des Eros und seiner Bedeutung für Philosophie und Politik auseinandersetzt. Die Reden gipfeln in Sokrates’ Darstellung der Rede der Priesterin Diotima, die den Eros als intermediäre Instanz zwischen dem Liebenden und dem Geliebten sowie zwischen dem nach Wissen Strebenden und den Objekten des Wissens und damit als unverzichtbar für die Philosophie beschreibt. In diesem Seminar wollen wir Platons „Symposium“ gemeinsam analysieren und diskutieren und die Rezeption des Textes in den Schriften von Plutarch und Plotin untersuchen.

Bemerkung

Bei Fragen zum Seminar wenden Sie sich bitte an: Jana.Schultz@rub.de

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin