AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Die Athener Agora in 3D: Erarbeitung einer neuen digitalen Modells - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer ü53255
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 wöch 24.10.2019 bis 14.02.2020  Universitäts-Hauptgebäude - 2095B Unter den Linden 6 (UL 6) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Muth, Susanne, Professor, Prof. Dr. phil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Archäologie
Inhalt
Kommentar

Digitale Rekonstruktionen und virtuelle Simulationen gewinnen in jüngster Zeit immer mehr Aufmerksamkeit als Medium der archäologischen Wissensvermittlung und Wissensgenerierung. Entsprechend wird es zunehmend wichtig, dass sich die Studierenden der Klassischen Archäologie – neben allen anderen Qualifikationen – auch Grundkompetenzen in der Erstellung sowie kritisch reflektierten Anwendung digitaler Modelle archäologischer Befunde erwerben. Das Winckelmann-Institut startet aus diesem Grund im akademischen Jahr 2019/20 ein Pilotprojekt, das seitens des bologna.lab im Rahmen der ‚Digitalen Lehre‘ gefördert wird und auf die Vermittlung entsprechender Kompetenzen in der Erarbeitung digitaler Modelle und Virtual Reality Anwendungen zielt.

 

Starten wollen wir mit der Erarbeitung eines neuen 3D-Modells der Agora von Athen, das – vom Ende her betrachtet – schließlich als Virtual Reality Anwendung für die weitere Vermittlung und Generierung archäologischen Wissens genutzt werden soll (ähnlich wie das Forum Romanum im Lehr&Forschungs-Projekt ‚digitales forum romanum‘). Ziel des Seminars wird es sein, einzelne Baubefund der Agora anhand einer sorgfältigen und kritisch reflektierten Quellenrecherche zu dokumentieren und plausible Vorschläge für ihre Rekonstruktion zu erarbeiten, auf deren Grundlage dann eine lösungsorientierte digitale Rekonstruktion (inklusive Texturierung und Colorierung) erarbeitet werden soll. Das MA-Seminar arbeitet hierbei eng Hand in Hand mit dem entsprechenden BA-Modul (BA-Modul 8) – die hier und dort anvisierten Aufgabenstellungen teilen sich entsprechend dem jeweils gegebenen Wissenstand im BA bzw MA auf. Ziel der Teilnehmer im MA-Seminar wird die Erarbeitung eines eigenen digitalen Modells sowie dessen (kritische) Quellen-Dokumentation für die Publikation auf der Projektwebsite sein.

 

Eine Einführung in das Seminar sowie die Aufgaben-Vergabe finden am 24. Oktober um 16 Uhr c.t. statt.

 

 

Literatur

Einführende Literatur zur Agora von Athen, der Geschichte des Platzes und seiner Bauten:

Website der „American School of Classical Studies at Athens“ (ASCSA):

http://www.agathe.gr/ sowie http://agora.ascsa.net/

J.M. Camp, Die Agora von Athen. Ausgrabungen im Herzen des klassischen Athens (1989)

J. McK. Camp II & C.A. Mauzy (Hg.), Die Agora von Athen. Neue Perspektiven für eine archäologische Stätte (2009)

H.A. Thompson & R.E. Wycherly, The Agora of Athens. The History, Shape, and Uses of an Ancient City Center (1972)

J. McK. Camp II, The Athenian Agora. A Guide to the Excavation and Museum (4. Aufl 1990)

J. McK. Camp II, The Athenian Agora. Site guide (2010)

L. Gawlinski, The Athenian Agora. Museum Guide (2014)

Prüfung

Referatsverschriftlichung (ca. 15 Seiten)

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin