AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Sprache und Populärkultur in Argentinien - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5240378Ü
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 10:00 bis 12:00 wöch Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.607 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Knauer findet statt   21.11.2019: wg. Krankheit
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Knauer, Gabriele, Professorin, Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Education (GYM)  Spanisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (ISS)  Spanisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (BS)  Spanisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (GYM)  Spanisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (ISS)  Spanisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Romanistik
Inhalt
Kommentar

Gegenstand des Seminars ist die argentinische Populärkultur zu Beginn des 20. Jahrhunderts am Beispiel der Sammlung argentinischer Theater- und Romanzeitschriften des Ibero-Amerikanischen Instituts Berlin, die laut Katalog der entsprechenden Ausstellung des IAI Berlin im Jahr 2014 „ein Fenster in die Welt der kleinen Leute in Buenos Aires der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“ darstellt. Es soll gezeigt werden, wie die Entstehung und Rezeption spezifischer Populärkulturen von historischen, politischen und sozialen Faktoren geprägt wird. Im Falle des hier beleuchteten Zeitraums handelt es sich tatsächlich um einen Wendepunkt der Transformation der traditionellen argentinischen Gesellschaft zu einer Massengesellschaft, hervorgerufen durch die Masseneinwanderung von Europäern. Diese brachte ein neues Publikum hervor, das aus den unteren Schichten kam und die massive Verbreitung der Populärkultur beförderte, z.B. in Gestalt der Groschenhefte mit Theaterstücken und Romanen. Der Ansatz für ihre Betrachtung ist in erster Linie sprachwissenschaftlich, jedoch mit literatur- und kulturwissenschaftlichen Aspekten kombiniert: fiktionale Mündlichkeit als Spiegel des zeitgenössischen Sprachgebrauchs und Repräsentation der im Kontext des argentinischen criollismo zu Mythen gewordenen kulturellen Dichotomien  civilización vs. barbarie sowie lo popular v. lo culto.

Arbeitsleistungen: regelmäßige Teilnahme, Präsentation

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin