AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Russisch/Polnisch: Dichter über dem Nebelmeer. Russische und polnische Romantik - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5260085
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 14:00 bis 16:00 wöch 15.10.2019 bis 15.02.2020  Boeckh-Haus - 557 Dorotheenstraße 65 (DOR 65) - (Besprechungsräume allgemein)   findet statt   26.11.2019: Dienstreise 1000
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ghilarducci, Manuel verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Russisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Bachelor of Arts  Slaw. Sprachen u. Liter. Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Slaw. Sprachen u. Liter. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Slawistik und Hungarologie
Inhalt
Kommentar

Das Seminar richtet sich an Polonist*innen und Russist*innen und vermittelt einen detaillierten Überblick über die russische und polnische Romantik.

 

Übermäßige Gefühle, meditative Momente, messianistische Gedanken und gesellschaftliche Turbulenzen dominieren die Lyrik dieser Zeit. Anhand repräsentativer Texte von Aleksandr Puškin, Fëdor Tjutčev, Vasilij Žukovskij, Michail Lermontov, Adam Mickiewicz, Juliusz Słowacki, Zygmunt Krasiński und Cyprian Norwid werden wir die Topoi und die Schlüsselbegriffe der Romantik rekonstruieren und gemeinsam diskutieren. Auch die Frage nach der Entstehung des Literaturkanons wird eine Rolle spielen: Warum haben wir vorwiegend mit Männern zu tun? Warum liest man gerade diese Dichter und nicht andere?

 

Die Texte liegen auch in deutscher Übersetzung vor. Erwünscht sind Interesse am Thema, aktive Teilnahme und Lust auf das philologische Arbeiten.

 

Einen ersten literaturgeschichtlichen und methodologischen Einstieg ermöglichen folgende Bücher:

 

Klaus Städtke (Hg.): Russische Literaturgeschichte. Stuttgart: Metzler 2011.

Czesław Miłosz: Geschichte der polnischen Literatur. Tübingen: Francke 2013.

Dieter Burdorf: Einführung in die Gedichtanalyse. Stuttgart: Metzler 2015 (online verfügbar in unserem Bibliothekskatalog).

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin