AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Kognitive und formale Aspekte rhythmisch-metrischer Wahrnehmung und Interaktion - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Blockseminar Veranstaltungsnummer 53463
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 11:00 bis 18:00 Einzel am 25.10.2019 Institutsgebäude - 304 Am Kupfergraben 5 (AKU 5) - (Musik-/Sprechunterrichtsraum)   findet statt     1000
Sa. 11:00 bis 18:00 Einzel am 26.10.2019 Institutsgebäude - 401 Am Kupfergraben 5 (AKU 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Sa. 11:00 bis 18:00 Einzel am 23.11.2019 Institutsgebäude - 401 Am Kupfergraben 5 (AKU 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
So. 11:00 bis 18:00 Einzel am 24.11.2019 Institutsgebäude - 401 Am Kupfergraben 5 (AKU 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Musikwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Musikwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Musikwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Musikwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Musikwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Die gegenwärtige Vielfalt von Forschungsperspektiven auf den Gegenstand „Rhythmus“ lassen diesen als schwer fassbar erscheinen. In diesem Blockseminar werden kognitionswissenschaftliche Erkenntnisse über rhythmische Aktivität zu Aspekten der strukturellen und formalen Rhythmusanalyse in Beziehung gesetzt. Die klassische Dichotomie von Rhythmus und Metrum wird im Kontext neuerer Modelle beleuchtet und hinterfragt. Dabei spielen sowohl kognitive Gesichtspunkte – z.B. Aufmerksamkeitssteuerung und „entrainment“ – als auch formale, musikhistorische, aufführungspraktische und notationstechnische Fragen eine Rolle. Im genannten Zusammenhang ergeben sich spezifische Mehrdeutigkeiten („metrische Ambiguität“) und Widersprüche („metrische Dissonanz“) die sowohl musiktheoretisch als auch kognitionswissenschaftlich eine Herausforderung darstellen. Zur Diskussion der skizzierten Fragestellungen werden empirische Studien und quantitative Modelle vorgestellt. Einzelne Aspekte werden auch über eine Software veranschaulicht. Exemplarisch werden bestimmte repetitive rhythmische Pattern auf besondere Eigenschaften untersucht, die sie für die musikalische Praxis interessant und deren Präsenz in musikalischen Korpora erhellen. Zusammenfassend soll im Seminar eine heuristische Perspektive auf die komplexe Interaktion zwischen rhythmisch-metrischer Struktur, Wahrnehmung und musikalischer Aktivität aufgezeigt werden.

 

Literatur

Gotham, Mark (2015). “Meter Metrics: Characterizing Relationships Among (Mixed) Metrical Structures”. In: Music Theory Online 21.2.

Hasty, Christopher F. (1997). Meter as rhythm. New York: Oxford University Press.

Huron, David (2006). Sweet Anticipation. Music and the Psychology of Expectation. Cambridge, Massachusetts: The MIT Press (besonders Kapitel 10).

Krebs, Harald (1987). “Some extensions of the concepts of metrical consonance and dissonance”. In: Journal of Music Theory 31.

London, Justin (2012). Hearing in time: pychological aspects of musical meter. Oxford University Press.

McAuley, J. Devin (2010). “Tempo and Rhythm”. In: Music Perception. Mari Riess Jones, Arthur N. Popper, Richard R. Fay (Hg.). New York: Springer. Kap. 6: 165-200.

Parncutt, Richard (1994). “A Perceptual Model of Pulse Salience and Metrical Accent in Musical Rhythms”. In: Music Perception 11.4: 409–464.

Petersen, Peter (2010). Musik und Rhythmus. Grundlagen, Geschichte, Analyse. Mainz: Schott Verlag.

Toussaint, Godfried T. (2013). The geometry of musical rhythm. Boca Raton: CRC Press.

Vuust, Peter and Maria Witek (2014). “Rhythmic complexity and predictive coding: A novel approach to modeling rhythm and meter perception in music”. In: Frontiers in Psychology 5.1111.

 

Prüfung

Hausarbeit

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin