AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Zuschreibungen von Geschlecht in verschiedenen religiösen Traditionen (H360,571; BA B-RW/IT, BF1, BF5; MRC K1 (1), V2b, Genderstudies) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 60602
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 14:00 bis 16:00 wöch Institutsgebäude - 108 Burgstraße 26 (BU26) - (Unterrichtsraum) Feldtkeller findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Feldtkeller, Andreas , Prof. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Seminar für Religions- und Missionswissenschaft sowie Ökumenik (RMÖ), Religions- und Missionswissenschaft sowie Ökumenik mit Schwerpunkt Religionswissenschaft
Inhalt
Kommentar

Zum Menschenbild jeder religiösen Überlieferung gehört, dass Geschlechteridentitäten und Geschlechtsrollen zugewiesen werden. Oft geschieht dies durch Rituale im Lebenslauf und im Jahreslauf, in denen Menschen in ihre Geschlechtsrolle eingewiesen oder darin stabilisiert werden. Im Vergleich zwischen verschiedenen religiösen Traditionen zeigt sich jedoch auch, in wie hohem Maß Geschlechteridentitäten sozial konstruiert sind und in anderen Zusammenhängen auch ganz anders verstanden werden können.

Das Proseminar wird im Rahmen des religionswissenschaftlichen Curriculum eine Einführung in religionswissenschaftliche Methoden der Quellenanalyse, der Beobachtung und des Vergleichs geben. Das Thema der Zuschreibung von Geschlecht wird beim Erlernen dieser Methoden der rote Faden sein, der durch den Vergleich von verschiedenen religiösen Traditionen führt. Es wird dabei jedoch nicht der Raum dafür sein, das Thema bis in alle Einzelheiten und Feindifferenzierungen auszuloten.

Literatur

Material und Literatur zur Arbeit im Proseminar werden über Moodle zur Verfügung gestellt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin