AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Der Tempel von Jerusalem (HS-H 410/411/611/612/613/BA[V1a/c]ATmH, MEd E mH, MRC-V1c/V2a-mH - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 60107
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 14:00 bis 16:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 117 Burgstraße 26 (BU26) - (Unterrichtsraum) Schipper findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schipper, Bernd U. , Prof. Dr. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Seminar für Altes Testament, Geschichte Israels in der Altorientalischen Welt
Inhalt
Kommentar

Archäologische Funde der letzten Jahre zu Tempeln und Heiligtümern in der südlichen Levante werfen ein neues Licht auf den Jerusalemer Tempel. Durch neue Erkenntnisse zu den Tempeln von Tel Mor und Tel Arad in der Königzeit und zu den Heiligtümern auf dem Berg Garizim und im ägyptischen Elephantine in persischer Zeit ergeben sich spannende Perspektiven, die in dem Seminar genauer untersucht werden sollen. Neben einer Diskussion der archäologischen Befunde werden auch schriftliche Quellen für die Geschichte des Jerusalemer Tempels herangezogen.

Literatur

J. Frey, Temple and Rival Temple. The Cases of Elephantine, Mt. Gerizim, and Leontopolis, in: B. Ego / A. Lange / P. Pilhofer (Hg.), Gemeinde ohne Temple (WUNT 118), Tübingen 1999, 171–203.    J. Kamlah, Temples of the Levant. Comparative Aspects, in: Ders. (Hg.),Temple Building and Temple Cult (ADPV 41), Wiesbaden 2012, 507–534.    B.U. Schipper, Geschichte Israels in der Antike (Beck Wissen 2887), München 2018.    W. Zwickel, Der salomonische Tempel (Kunstgeschichte der antiken Welt 83), Mainz 1999.

Bemerkung

Teilnahmevoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Proseminar, die Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Sekundärliteratur, die Übernahme eines Kurzreferates und die Beteiligung an einem Protokoll.

Prüfung

Benoteter Schein: regelmäßige, vorbereitete und aktive Teilnahme, Anfertigung eines Referates und eines Sitzungsprotokolls sowie (ggf.) einer schriftlichen Seminararbeit.

Unbenoteter Schein: regelmäßige, vorbereitete und aktive Teilnahme sowie Anfertigung eines Sitzungsprotokolls.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 8 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin