AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Das Prinzip der Doppelwirkung / The Doctrine of Double Effect - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 51013
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Fr. 14:00 bis 16:00 wöch von 12.04.2019 
Einzeltermine anzeigen
Universitäts-Hauptgebäude - 2093 Unter den Linden 6 (UL 6) - (Unterrichtsraum) Thiele findet statt     40
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Thiele, Stefanie
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Das Prinzip der Doppelwirkung spielt eine wichtige Rolle innerhalb deontologischer Ansätze. Deontologische Ansätze unterscheiden sich von konsequentialistischen dadurch, dass sie die moralische Bewertung von Handlungen nicht (ausschließlich) davon abhängig machen, welche guten und schlechten Konsequenzen aus ihnen resultieren. Vertreterinnen des Prinzips der Doppelwirkung kommt es auf den Unterschied zwischen dem Beabsichtigen und dem bloßen Vorhersehen der schlechten Konsequenzen unseres Handelns an. Danach dürfen wir z.B. den Tod von Menschen nicht als Ziel oder als Mittel zum Zweck beabsichtigen; allerdings sei es unter bestimmten Bedingungen erlaubt, den Tod von Menschen als einen bloßen Nebeneffekt unseres Handelns in Kauf zu nehmen.

Im Seminar werden wir sowohl die genannten Bedingungen als auch den Unterschied zwischen Beabsichtigen und Vorhersehen hinsichtlich seiner Trennschärfe und seiner moralischen Relevanz diskutieren. Hierzu werden wir zentrale Beiträge aus der philosophischen Diskussion des Prinzips der Doppelwirkung der letzten 50 Jahre diskutieren.

Literatur

Da viele der Texte nur auf Englisch vorliegen, ist die Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Literatur Teilnahmevoraussetzung.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin