AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Zukunft beschwören, Zukunft erschaffen - Charismatische Rede und Prophetische Rhetorik in den USA und Europa - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekttutorium Veranstaltungsnummer 532851
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 16:00 bis 18:00 wöch 10.04.2019 bis 10.07.2019 
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 0.07 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     15
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Janssen, Neela , B.A. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar
Nachdem wir im ersten Semester unseren Blick auf die USA gerichtet haben, soll es im zweiten Teil des Projekttutoriums zunächst um den deutschsprachigen Raum gehen. Auch in Deutschland nimmt die mediale Aufmerksamkeit für charismatische Phänomene und die Frage nach der Rolle der öffentlichen Rede zu. Der Blick ist jedoch meist ein besonders distanzierter; abgesehen von zu kritisierenden Figuren am rechten Rand scheint die öffentliche Kultur weit von Propheten und charismatischen Momenten entfernt. 
Auch wenn charismatische Rede und prophetische Rhetorik in der deutschen Öffentlichkeit lange nicht so präsent sind wie in der amerikanischen (politischen) Kultur, lassen sich deutliche Spuren finden - so zumindest die These des Tutoriums. Ausgehend von theoretischer Literatur über Charisma und Prophetie sowie den Propheten im Alten Testament wollen wir diese Spuren nachverfolgen und offenlegen. Literatur der Weimarer Republik von Ernst Jünger bis Martin Buber, die Propaganda der NS-Zeit sowie ihre Aufarbeitung nach dem 2. Weltkrieg sollen uns dabei helfen, auf Spurensuche zu gehen. Je nach Interesse der Teilnehmenden kann im letzten Drittel des Semesters unterschiedliches Material in Gruppen selbstständig analysiert werden. Ziel ist es, im Verlauf des Tutoriums wieder vielfältige Quellen nach ihrem charismatischen Gehalt zu befragen und ihren verborgenen wie offenbaren Verbindungen; aber auch ihren Unterschieden nachzugehen und in einen größeren Zusammenhang zu stellen.
Das Projekttutorium ist offen für alle Interessierten: Vorkenntnisse und die Teilnahme am ersten Teil des Projekttutoriums sind explizit keine Bedingung.
Prüfung

mündliche Prüfung, Hausarbeit

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin