AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Theorien der Gemeinschaft - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 51021
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 10:00 bis 12:00 wöch von 09.04.2019  Institutsgebäude - 239 Invalidenstraße 110 (I 110) - (Unterrichtsraum) Kempf findet statt     40
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Kempf, Victor , Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Moderne Gesellschaften werden klassischerweise in Abgrenzung zu hergebrachten Gemeinschaftsvorstellungen verstanden. Aus liberaler Sicht wird Gemeinschaft entweder als unnötig für die soziale Integration, oder als totalitäre Gefahr wahrgenommen. Andererseits ist die Moderne immer wieder durch eine Rückkehr der Gemeinschaft gekennzeichnet. Ihre kulturellen Bindekräfte und sozialen Solidaritäten scheinen nicht Wenigen als unverzichtbare Konstitutionsmomente moderner Demokratien. Anhand von klassischen Ansätzen (Tönnies, Plessner) untersucht das Seminar die spezifische Sozialität von Gemeinschaft im Unterschied zu liberalen Gesellschaftsmodellen. Darauf aufbauend sollen dann neuere Theorieangebote diskutiert werden, die für eine Erneuerung des Gemeinschaftssinns argumentieren. Hier sind neben kommunitaristischen Konzeptionen auch radikaldemokratische Überlegungen zu einer post-identitären Gemeinschaft zentral.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin