AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Zentrale Herausforderungen, Grundgedanken und Lösungsansätze der systematischen Theologie - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 9620009
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Nachfrist    02.11.2020 - 05.11.2020   
Zentrale Frist    01.07.2020 - 28.10.2020   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 14:00 bis 16:00 wöch 09.11.2020 bis 22.02.2021  Fritz Strassmann-Haus - 3.03 Hannoversche Straße 6 (HN 6) - (Besprechungsräume allgemein)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Essen, Georg, Professor, Dr. verantwortlich
Schmidt, Benedikt, Professor, Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts (GS)  Katholische Theologie Studienfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2020 )     -  
Bachelor of Science  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Science  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
weitere Zentralinstitute, Zentralinstitut Institut für Katholische Theologie (IKT)
Inhalt
Kommentar

Dass zur Theologie auch eine normativ-praktische, d.h. ethische, Komponente gehört, gilt als unbestritten. Gleichzeitig stellt sich im Kontext (spät-)modern, pluraler Gesellschaften, sowie vor dem Hintergrund der Anerkennung autonomer Geltungslogiken zu Recht die Frage, welche Rolle religiöse Überzeugungen und Begründungsmuster in ethischer Hinsicht gegenwärtig noch spielen bzw. spielen dürfen. Dies berührt grundsätzliche Überlegungen zum Verhältnis von Theologie, Anthropologie und Ethik, zeigt sich aber auch in ganz konkreten alltäglichen Bereichen, wie u.a. der Medizin- und der Sozialethik. In dem Proseminar wird es um eine erste Annäherung an diese Thematiken und um die Schulung ethischer Argumentations- und Urteilskompetenz gehen.

Bemerkung

Die erste Sitzung der Lehrveranstaltung findet via zoom statt. Zugang erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung hier in Agnes. Grundsätzlich ist der Kurs in präsentischem Format geplant.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin