AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Übergangslektüre im Griechischunterricht - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5270093
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 c.t. wöch     findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Björkman, Pascal verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Education (GYM)  Altgriechisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   4 - 4 
Master of Education (ISG)  Altgriechisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   4 - 4 
Master of Education (GYM)  Altgriechisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   4 - 4 
Master of Education (ISG)  Altgriechisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   4 - 4 
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Klassische Philologie
Inhalt
Kommentar

Im Griechischunterricht wird im Rahmen des Spracherwerbs in der Regel bis zur Mitte der 10. Klasse mit dem Lehrbuch gearbeitet, in dem größtenteils adaptierte Texte im Zentrum stehen. Zu Beginn der gymnasialen Oberstufe treffen die SuS dann mit Platons Apologie auf eine sprachlich wie inhaltlich sehr voraussetzungsreiche Hauptlektüre. Insbesondere seit dem Wegfall der 11. Klasse ist es eine große Herausforderung, die SuS in Anbetracht dieser Diskrepanz behutsam an die Originallektüre heranzuführen.

Ziel des Seminars ist es, ausgehend von den Kriterien für eine funktionale Übergangs- / Anfangslektüre Texte verschiedener Autoren dahingehend zu sichten, inwiefern sie für eine Lektüre im zweiten Halbjahr der 10. Klasse unter den verkürzten Bedingungen geeignet sind und ggf. eigene Materialien zu erstellen, die dann auch im Unterricht erprobt werden können.

Dabei sollen folgende Aspekte eine Rolle spielen:

  • Welche Texte sind für SuS inhaltlich interessant und sprachlich zu bewältigen?
  • Wie sind die Texte aufzubereiten?
  • Inwiefern sind sie geeignet, grammatikalische Themen, die noch nicht im Sprachunterricht vermittelt worden sind, einzuführen?
  • Ermöglichen sie auch eine Grammatikwiederholung?
  • Lassen sich Aufgabenformate, die in der Kursoberstufe zur Anwendung kommen, sukzessive einüben?
  • Wie kann eine effiziente Wortschatzarbeit geleistet werden?
Bemerkung

Der Kurs findet an der FU in der Rost- und Silberlaube, Raum JK 31/239, Habelschwerdter Allee 45, 14195 statt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin