AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Religiöse Feste, Feiern und Events – Theorien, Praktiken und neuere Entwicklungen (GS/H–H 250, 650, 651, MRC–B2, B3, B3a, V4b, V4c, ÜWB 75, 79, 80, BA–BF3, MEd–C,E) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 60501
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 10:00 bis 12:00 wöch Institutsgebäude - 108 Burgstraße 26 (BU26) - (Unterrichtsraum) Conrad findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Conrad, Ruth , Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Seminar für Praktische Theologie, Praktische Theologie mit d. Schwerpunkt Homiletik und Kybernetik
Inhalt
Kommentar

Feste, Feiern und Rituale sind elementare religiöse Praktiken. Die Vorlesung führt in einem ersten Abschnitt in maßgebliche Theorien ein, wie z. B. Fest als affirmative Überhöhung bestehender Ordnungen oder als Exzess, Fest als Spiel, Fest als Subversion, Fest und kulturelles Gedächtnis, Fest und Performanz etc. Zu den bekannten Theoretikern zählen S. Freud, É. Durkheim, K. Kerényi, M. Bachtin, H. Cox u. a. In einem zweiten Abschnitt werden christliche Fest- und Feierpraktiken vorgestellt. Dafür werden der christliche Gottesdienst, insofern er als ein Fest und Ritual verstanden werden kann, dann auch die Entstehung und Entwicklung des Kirchenjahrs sowie die an der individuellen Biographie orientierten Festpraktiken (Kasualien, familiare Feiern) in den Blick genommen. Abschließend werden neuere Entwicklungen diskutiert. Hierzu gehören religiöse Events wie z. B. der Weltjugendtag oder auch der Kirchentag und die damit verbundenen Transformationen religiöser Feierpraxis.

Literatur

Wird im Verlauf der VL bekannt gegeben

Bemerkung

Der parallele Besuch der Übung „Rituale. Klassische Texte und gegenwärtige Diskussionen“ (60521) wird empfohlen.

Prüfung

Nach den Erfordernissen der jeweiligen Prüfungsordnung möglich.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin